post

Seeon Lakers werben mit eigenem Video

Basketballer gehen neue Wege der Mitgliederwerbung

Seeon. Der Sommer ist vorüber, die Urlaubsphase ist vorbei und viele Familien sehnen sich wieder nach einem geregelten und erfüllten Alltag. Gleiches gilt für die Abteilung Basketball des SV Seeon, den Seeon Lakers. Zu lange ist es her, dass eine komplette Spielzeit abgehalten wurde oder das an den vielen Trainingstagen freie Spiele zustanden kommen konnten.

Seit mehreren Wochen kann wieder der Trainingsbetrieb stattfinden. Zusätzlich wurde in eine neue höhenverstellbare Korbanlage für die Außenanlage investiert, um auch verstärkt im Freien ein Training anbieten zu können. So langsam stehen also die Zeichen auf ein Comeback des Sport- und Spielbetriebs und die Lakers packen wieder die Sneakers aus. Dieser Elan hat einigen kreativen im Verein zu einer Idee verholfen, um die Freude am Basketballsport Kindern wie auch Jugendlichen zu präsentieren.

Hierbei hat der Bereichsleiter Kommunikation, Dominik Zgela, ein Videoprojekt ins Leben gerufen, welches die Seeon Lakers so zeigen soll, was ihren Sport und ihre Abteilung ausmacht. Dabei standen ihm der Drohnenpilot Bartholomäus Trenkler und der Sounddesigner Marcus Holzmayr zur Seite, die Zgelas Videoproduktion unterstützten. Dominik Zgela berichtet dazu: „Die Seeon Lakers stehen für Action, Spaß, Verantwortung und Zusammenhalt. Diese Aspekte wollten wir auf spannende Weise vor die Linse bekommen und ich denke, dass es uns gelungen ist.“ Das Video wurde am 11.9. auf Youtube und der Homepage des Sportvereins sowie auf den Social Media-Kanälen veröffentlich.Abteilungsleiter Simon Kosanovic freut sich natürlich über die Idee und das Engagement. „So können wir in Bewegtbildern noch mehr unseren Sport vermitteln und freuen uns, wenn wir damit junge Spielerinnen und Spieler gewinnen können.“ Ebenso pflichtet 1. Vorsitzender Christian Höfling bei: „Gerade in der aktuellen Zeit brauchen wir kreative Ideen und neue Wege. Wir möchten diese Idee mit den Videos auf alle Bereiche duplizieren, um uns als attraktiver Sportverein zu präsentieren. Daher freue ich mich sehr, dass wir für dieses Projekt engagierte Mitglieder finden konnten, die sich hier einbringen.“ Für die Monate Oktober bis Dezember sind Schnupperaktionen geplant, um Kindern und Jugendlichen, die noch nicht im Verein aktiv sind, das Angebot des Sportvereins zu präsentieren und sie zum aufprobieren zu animieren.

 

Das Video der Seeon Lakers …

Die Seeon Lakers und Vorstandschaft des SV Seeon freuen sich über das gelungene Projekt, v.l.n.r. Andreas Guggenberger, Dominik Zgela, Simon Kosanovic, Bartholomäus Trenkler, Christian Höfling.

post

Matrazenlager statt Zeltlager

Wie jedes Jahr stand zu Beginn der Ferien das alljährliche Zeltlager für die U12 der Tennis- und Basketballkinder an. Auch wenn diesmal die Wetterprognosen nicht optimal waren, konnten die Betreuer Christian und Sabine Pfaffenzeller mit der Unterstützung von Benjamin Rosnitscheck für viel Spaß und Abwechslung sorgen.
Auf das Zeltaufbauen wurde aber vorerst verzichtet, so starteten die Kinder zuerst mit einer Badetour im Seeoner See, bevor sie sich dann am Sportplatz mit verschiedenen Outdoor-Spielen austoben konnten. Zum Renner wurde wie jedes Jahr das Spiel „Scheitelversteckste“, wo Schnelligkeit und eine gewisse Listigkeit gefragt war, aber auch in Team- und Koordinationsspielen konnten sich die Kinder untereinander messen. Anschließend durften sie sich dann mit Grillfleisch und Salaten stärken. Gleich danach ging es mit Melina und Sophia aus der U18 auf Verbrecherjagd, wobei sie gerade noch rechtzeitig vor dem aufkommenden Gewitterregen zurückkamen. Da war es gut, dass die Zelte noch nicht aufgebaut waren, denn die Betreuer entschlossen sich, das Übernachtungslager in der Halle fortzusetzen. Mit Spielen wie Brennball oder Basketball sowie mit einer riesigen Kinoleinwand zum Filmeschauen verging auch da die Zeit wie im Fluge, bevor die Kinder dann in der Halle mit Matten und anderen Materialien ihr eigenes kreatives Übernachtungsdomizil bauen durften. Am nächsten Tag absolvierten die Kinder gestärkt durch ein ordentliches Frühstück auf der „Tennisalm“ noch einen Basketballfünfkampf, den Viktoria Seibel durch die beste Trefferleistung für sich entscheiden konnte. Zum Abschluss war der Wettergott noch gut gesonnen, so konnten sie noch draußen beim Völkerball und Tennis ihre letzten Kräfte verausgaben.
Auch wenn die Fackelwanderung und das Stockbrotgrillen ausgefallen sind, war es wieder ein abwechslungsreicher und erlebnisvoller Tag, an den sich die Kinder gerne zurückerinnern werden und der die Gemeinschaft und das Miteinander gestärkt hat.

post

Seeon Lakers – Junioeren starten wieder mit Trainingsbetrieb

Nach monatelanger Pause können die jungen Basketballerinnen und Basketballer des SV Seeon wieder den Trainingsbetrieb aufnehmen. Dies machte eine Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung aus vergangener Woche möglich, wonach Kinder bis 14 Jahre in Gruppen mit bis zu fünf Spielern, sowie mit Trainern, die einen tagesaktuellen Corona-Test vorweisen können, wieder trainieren dürfen.
Abteilungsleiter Simon Kosanovic begrüßt den Öffnungsschritt: „Es ist sehr erfreulich und wichtig, nach einer so langen Zeit zumindest diesen Jugendmannschaften so schnell wie möglich wieder das Training zu ermöglichen. Wir hoffen natürlich, dass bald die ganze Abteilung unter Wahrung des notwendigen Vorsichtsmaßnahmen wieder trainieren darf.“ Auch seitens des Sportvereins Seeon wurde grünes Licht gegeben, die Lockerungen schnellstmöglich umzusetzen. Am Montag, den 03.05. konnte daher gleich die U12 und die U14 mit den Trainern Sabine und Christian Pfaffenzeller beginnen. Unter Einhaltung der Abstands- und Hygienemaßnahmen konnten viele Indivdiual-Technikübungen wie Dribbel-, Wurf und Korblegervarianten erprobt werden, was den Kindern durch die engagierten Trainer sichtlich Spaß machte. Passübungen und Mannschaftsspiel sind aktuell nicht erlaubt. Trotzdem fanden die Schützlinge der Seeon Lakers, dass das Training viel zu schnell vorbeiging. Es herrschte bereits große Vorfreude auf die nächsten Einheiten in den kommenden Wochen. Auch Simon Kosanovic, der die Übungen der Jugend-Basketballer aus der Distanz mitverfolgte, zieht ein positives Resümee: „Alle waren hoch motiviert und mit viel Spaß dabei. Es ist einfach schön, wenn auf dem Platz wieder etwas los ist.“ Erfreulich ist zudem, dass auch die U10 der Basketballabteilung voraussichtlich diesen Freitag mit ihrem Trainingsbetrieb starten kann. Hierzu konnten mit Hilfe der Herrenabteilung kurzfristig zwei Korbanlagen errichtet werden, um auch im Außenbereich den richtigen Korbhöhen gerecht zu werden.
Die Trainingstermine der bis zu 10-Jährigen unter Leitung der Trainer Wolfgang Hofmann und Benjamin Rosnitschek finden bei regenfreiem Wetter freitags von 15:30 bis 16:30 Uhr (Gruppe 1) und 16:30-17:30 Uhr (Gruppe 2) statt. Die U12 trainiert grundsätzlich montags von 16:30-17:30 Uhr und die U14 im Anschluss von 17.30-18.30 Uhr.
Natürlich besteht nach unserem Motto „Bleibt am Ball!“ wieder die Möglichkeit nach Anmeldung per Telefon oder Mail mit einem Schnuppertraining in die Welt des Basketballs zu blicken: Tel. 0179 126 39 57 / Mail: basketball@sv-seeon.de

post

Die letzte Trainingseinheit für wie lang?

Noch kurz vor dem Lockdown haben die BasketballerInnen der U12 und U14 am Sonntag ihre letzte Trainingseinheit absolviert. Eigentlich sollte nach achtmonatiger Pause mitte November wieder die Verbandsrunde losgehen. Nun wurde man in voller Fahrt ausgebremst und zum Stillstand gezwungen. Für die Förderung der Kinder, die sich in ihrer motorischen Entwicklung im goldenen Lernalter befinden, zum wiederholten mal eine fatale Zeit.
Ein kleiner Lichtblick für die Kinder ist das Trainingsprogramm des BBV „#Bayern bleibt am Bball“, das immer montags, mittwochs und freitags jeweils um 17 Uhr (U10-U14) und um 18 Uhr (U16-U20) online stattfindet. Bleibt nur zu hoffen, dass wenigstens nach den vier Wochen wieder das gemeinsame Training möglich ist.

post

Basketballer starten mit den ersten Spielen

Endlich geht es wieder los. Die Kinder und Jugendlichen der Basketballabteilung des SV Seeon konnten es kaum erwarten, nach langer Pause ihre ersten Spiele zu bestreiten, auch wenn es zu Beginn erst einmal Freundschaftsspiele sind. So starteten bereits letzte Woche die Mädchen der U18, die erstmals in einer Spielgemeinschaft mit dem TSV 1863 Trostberg organisiert sind, gegen den ASV Rott. Das neue Trainergespann Tom Ganter und Franz Pfaffenzeller mit Konditionstrainer Felix Pröller hatten in der Vorbereitung nicht allzu viel Zeit zumal ein geregelter Trainingsbetrieb erst seit Mitte September möglich ist. Dennoch gelang es der Mannschaft, den ersten Sieg mit 59 : 42 (37:26) zu erkämpfen. Ausschlaggebend waren die gute Verteidigung und die vielen Schnellangriffe, die oft erfolgreich abgeschlossen wurden.
Das erste Heimspiel seit dem Lockdown in Seeon absolvierte am Wochenende die U14 gegen den VfL Waldkraiburg. Obwohl die Seeoner Spieler und Spielerinnen körperlich unterlegen waren und das Spiel knapp in der letzten Minute mit 35:36 verloren haben, präsentierten sie sich mit einer starken kämpferischen Leistung.
Insgesamt freute sich der neue Abteilungsleiter Simon Kosanovic über den Neustart, zumal man in der Halle auch wieder die ersten Zuschauer begrüßen durfte. Dazu war von seitens der Vorstandschaft des SV Seeon und der Abteilungsleitung eine enorme Vorarbeit nötig, um die ganzen Hygienerichtlinien umzusetzen. Nächster Schritt wird sein, die Bewirtung mit den Vorgaben umzusetzen. Dennoch ist er zuversichtlich, dass der normale Saisonbetrieb mitte November endlich wieder beginnen und somit der Sport wieder seinen wichtigen gesellschaftlichen Auftrag leisten kann. „Es war hart – wie in jeder anderen Sportart sicherlich auch – alles trotzdem am Laufen und die Leute bei der Stange zu halten.“ So der Abteilungsleiter und wünscht sich, dass viele wieder die Begeisterung für diese Sportart gewinnen und vor allem im Kinder- und Jugendbereich anfangen. Alle Trainingstermine lassen sich hierzu auf der Homepage des SV Seeon finden. Jeder einzelne Spieler und jede Spielerin sind hier herzlich eingeladen, reinzuschnuppern.

U18 Team der Spielgemeinschaft SV Seeon und TSV 1863 Trostberg mit den Trainern Tom Ganter und Franz Pfaffenzeller

Neue Trainingszeiten der Basketballabteilung

U10 Mädchen und Buben (7 bis 9 Jahre)
Montag 16.30 Uhr bis 17.45 Uhr
Trainer: Benjamin Rosnitscheck und Wolfgang Hofmann
U12 Mädchen und Buben (10 bis 11 Jahre):
Montag von 16 bis 17.30 Uhr und Mittwoch 17.00 bis 18.30 Uhr
Trainer: Sabine und Christian Pfaffenzeller
U14 Mädchen und Buben (12 bis 14 Jahre)
Montag von 17.30 bis 19 Uhr und Freitag 15 bis 16.30 Uhr
Trainer: Christian Pfaffenzeller und Andreas Guggenberger
U16 Mädchen (14 bis 16 Jahre)
Mittwoch 18.15 bis 19.45 Uhr
Trainer: Franz Pfaffenzeller und Tom Ganters
U 16-20 Buben (15 bis 19 Jahre)
Donnerstag von 19 bis 20.30 Uhr
Trainer: Stefan Dangl
Herren:
Dienstag ab 20.00 Uhr und Donnerstag ab 20.00 Uhr
Hobbyspieler:
Sonntag ab 18 Uhr
Betreuer: Benjamin Rosnitscheck

Wir freuen uns auf jeden, der Basketball ausprobieren möchte. Schau einfach im Training vorbei.

Alle weiteren Infos über die Email: basketball@sv-seeon.de

post

Seeoner Lakers unter neuer Führung

Bericht der Abteilungsversammlung Basketball
Kosanovic und Rosnitschek übernehmen Abteilungsleitung

Seeon. Am vergangenen Mittwoch traf sich die Seeoner Basketballabteilung zur diesjährigen Abteilungsversammlung im Gemeinschaftsraum der Seeoner Turnhalle. Die versammelten Mitglieder wählten dabei einstimmig Simon Kosanovic und Benjamin Rosnitschek als neues Führungsduo der „Seeon Lakers“, das damit Peter Linner und Julian Rosnitschek nach sechs Jahren an der Spitze ablöst.
Die Seeoner Basketballer konnten gut vorbereitet in die diesjährige Abteilungsversammlung starten. Bereits zum Jahreswechsel hatte Peter Linner maßgeblich eine Umstrukturierung in der Führungsebene angestoßen, bei der Aufgaben auf mehr Schultern verteilt werden sollten, und die Nachfolger als Abteilungsleiter an ihr Amt herangeführt werden konnten. Mit nun wieder erlaubten öffentliche Versammlungen konnte in der Anwesenheit von SV-Vorsitzenden Christian Höfling auch die entsprechende Neuwahl abgehalten werden. Zuvor jedoch nutzte Peter Linner die Gelegenheit, um auf die sechs Jahre seiner Amtszeit zurückzublicken. Diese begann nicht unbedingt leicht, stand doch das einstige Aushängeschild „Seeon Lakers“, die ersten Herrenmannschaft, vor großen personellen Nöten und löste sich schließlich auf. Nur vereinzelt wurde noch trainiert und im Jugendbereich fehlte es an Nachwuchs für Mannschaftsmeldungen. 2017 gelang dann ein Neustart mit den Herren in der Kreisklasse und prompt stieg man ungeschlagen auf. Auch in der Folgezeit präsentierte man sich immer als erfolgreiche Mannschaft, denen nur denkbar knapp der erneute Aufstieg verwehrt blieb. Basketball hatte wieder ein Gesicht in der Gemeinde und dementsprechend neuen Zulauf bekam man auch im Jugendbereich. So kann man für die anstehende Saison stolze sechs Mannschaften für den Spielbetrieb melden. Mit dem TSV Trostberg strebt man zudem eine Kooperation bei verschiedenen Mannschaften an. „Diese Entwicklung freut mich persönlich sehr und ich möchte allen danken, die mir auf diesem Weg geholfen haben. Der Abteilung werde ich auch in Zukunft zur Seite stehen“, so Linner am Ende seines Rückblicks. Kassier Andreas Guggenberger sen. konnte bei seinem Kassenbericht auch erfreuliches berichten. So gelang es im vergangenen und laufenden Jahr jeweils ein Plus zu erwirtschaften. Maßgeblich verantwortlich dafür war der Verkauf an Heimspieltagen und bei verschiedenen Veranstaltungen in der Gemeinde, wie z.B. Tag des Schreiners oder Brauereifest bei der Camba. Nach der Entlastung der alten Vorstandschaft führte man die Neuwahlen zur Abteilungsleitung durch. Einstimmig wurden Simon Kosanovic als neuer erster Abteilungsleiter und Benjamin Rosnitschek als seine Vertretung gewählt. Andreas Guggenberger sen. wurde in seinem Amt als Kassier bestätigt. In Zukunft sollen diese durch einen Zeugwart, Schiedsrichterwart und Sportwart in ihren Aufgaben entlastet werden. Hier wurden bereits weitere erfahrene Abteilungsmitglieder gewonnen und diese ergänzen das Abteilungsteam.
Der aktuelle Ausblick auf die kommende Saison ist aufgrund der Corona-Pandemie ungewiss. Geplant wird von Verbandsseite mit einem Ligastart im November. Zumindest im Trainingsbetrieb kann vieles wieder wie gewohnt stattfinden. Herren- und Jugendmannschaften können auf den Freiplatz oder in die Halle trainieren. Hier danken die Basketballer für die Unterstützung durch Hauptverein und Gemeinde, dass die Hygienebedingungen rasch erwartet wurden und ein Start nach Corona möglich war. Die beiden neuen Abteilungsleiter Simon Kosanovic und Benjamin Rosnitschek sowie SV-Vorsitzender Christian Höfling verabschiedeten die beiden langjährigen Abteilungsleiter mit einem Präsent.
Sportverein-Vorsitzender Christian Höfling bestärkte mit seinen Worten die Abteilung, den eingeschlagenen Weg so weiterzuführen. Einer angestrebten Zusammenarbeit mit dem TSV Trostberg könne er nur zustimmen, habe dies doch in ähnlicher Form bereits bei viele andere Abteilungen positive Effekte gezeigt. Gemeinsam ist man stärker und es gilt Kräfte zu bündeln. Das Engagement der Basketballer beispielsweise beim Triathlon in Seeon oder bei der Gestaltung des Gemeinschaftsraums der Turnhalle sei sehr lobenswert. Er dankte vor allem den ausscheidenden Abteilungsleitern Peter Linner und Julian Rosnitschek für ihre 6-jährige Tätigkeit, für ihre Zuversicht und dem gelungenen Re-Start im Mannschaftsbetrieb. Weiter freute er sich über den großen Zuwachs im Jugendbereich. Hier hob er das Engagement der vielen Trainer hervor, die in Kürze hier sechs Jugendmannschaften für den Spielbetrieb gewinnen konnten. In den letzten Jahren konnten durch die Abteilung neue Sponsoren für Bannerwerbung und neue Trikots gewonnen werden. Auch hier danke er für die tolle Unterstützung und das Engagement. Hinsichtlich der Hallenbelegung bat Höfling angesichts vieler Nutzungsanfragen und der zu berücksichtigenden Einschränkungen wg. Corona, um Kompromissbereitschaft. Ohne weitere Fragen und Anregungen endete die Abteilungsversammlung.

Bilduntertitel:
SV-Vorsitzender Christian Höfling mit den beiden ausscheidenden Abteilungsleitern Julian Rosnitschek und Peter Linner, sowie den beiden neu gewählten Abteilungsleitern Simon Kosanovic und Benjamin Rosnitschek.

Abteilungsversammlung Basketball am 29.07.2020

Einladung zur Abteilungsversammlung Basketball

Die Abteilung Basketball des SV Seeon e.V. lädt herzlich ein zur diesjährigen Abteilungsversammlung am
Mittwoch, 29.07.2020, um 19:30 Uhr,
in den Mehrzweckraum in der Sporthalle Seeon.

Tagesordnung:
1) Begrüßung durch den Abteilungsleiter
2) Bericht des Abteilungsleiters
3) Kassenbericht
4) Entlastung der Vorstandschaft
5) Neuwahlen
6) Vorschau auf die Saison 2020/21
7) Ehrungen
8) Wünsche & Anträge

Wir freuen uns über die Teilnahme zahlreicher Mitglieder und interessierter Eltern.

Peter Linner, Abteilungsleiter

post

Basketballtraining beim SV Seeon hat wieder begonnen

Nach langer Zwangspause hat beim SV Seeon endlich wieder das Basketballtraining begonnen. Gestartet wurde letzte Woche auf dem Allwetterplatz zuerst einmal mit der U12. Eingeschränkt durch die Abstands- und Hygieneregeln waren hier aber hauptsächlich nur Dribbel-, Wurf- und Korblegerübungen möglich. Leider sind nur wenige Spielformen nach den bestehenden Regeln machbar, so steht weitestgehendst Technikschulung auf dem Programm. In dieser Woche können aber auch schon wieder Passformen in das Training eingebaut werden, so dass das Training immer variantenreicher gestaltet werden kann. Die Trainer hoffen, dass im Herbst wieder das normale Spiel möglich ist, denn ohne Körperkontakt ist Basketball nicht machbar. Aktuell ist das Training auf eine Stunde beschränkt.
Die momentanen Trainingszeiten:

U12 Mädchen und Buben (9 bis 11 Jahre):
Montag um 16 Uhr
Trainer: Sabine und Christian Pfaffenzeller
U14 Mädchen und Buben (12 bis 14 Jahre)
Mittwoch um 18.15 Uhr
Trainer: Stefan Dangl
U18 Mädchen und Buben (15 bis 18 Jahre)
Freitag um 15 Uhr
Trainer: Andreas Guggenberger

post

Turniertag der BB U10 mit erstem Erfolg

Die U10 hatte am vergangenen Wochenende ihren zweiten Turniertag in der Saison. Hier konnten sie gegen den ASV Rott mit 35:15 ihren ersten Erfolg erzielen. Das zweite Spiel ging allerdings gegen den Erstplatzierten TSV Neuötting mit 22:59 deutlich verloren. Trainerin Sabine Pfaffenzeller war dennoch mit ihren Schützlingen sehr zufrieden zumal dieses Jahr die Kinder zum ersten mal in der offiziellen Verbandsrunde vertreten sind. Der SV Seeon belegt damit hinter Wacker Burghausen und den TSV Neuötting den dritten Platz von vier Mannschaften.

Die nächsten Heimspiele:
Samstag, 21.03.2020

U14: 15.30 Uhr gegen den TV 1863 Miesbach
Herren: 18:00 Uhr gegen TSV 1896 Freilassing