post

Basketballer starten mit den ersten Spielen

Endlich geht es wieder los. Die Kinder und Jugendlichen der Basketballabteilung des SV Seeon konnten es kaum erwarten, nach langer Pause ihre ersten Spiele zu bestreiten, auch wenn es zu Beginn erst einmal Freundschaftsspiele sind. So starteten bereits letzte Woche die Mädchen der U18, die erstmals in einer Spielgemeinschaft mit dem TSV 1863 Trostberg organisiert sind, gegen den ASV Rott. Das neue Trainergespann Tom Ganter und Franz Pfaffenzeller mit Konditionstrainer Felix Pröller hatten in der Vorbereitung nicht allzu viel Zeit zumal ein geregelter Trainingsbetrieb erst seit Mitte September möglich ist. Dennoch gelang es der Mannschaft, den ersten Sieg mit 59 : 42 (37:26) zu erkämpfen. Ausschlaggebend waren die gute Verteidigung und die vielen Schnellangriffe, die oft erfolgreich abgeschlossen wurden.
Das erste Heimspiel seit dem Lockdown in Seeon absolvierte am Wochenende die U14 gegen den VfL Waldkraiburg. Obwohl die Seeoner Spieler und Spielerinnen körperlich unterlegen waren und das Spiel knapp in der letzten Minute mit 35:36 verloren haben, präsentierten sie sich mit einer starken kämpferischen Leistung.
Insgesamt freute sich der neue Abteilungsleiter Simon Kosanovic über den Neustart, zumal man in der Halle auch wieder die ersten Zuschauer begrüßen durfte. Dazu war von seitens der Vorstandschaft des SV Seeon und der Abteilungsleitung eine enorme Vorarbeit nötig, um die ganzen Hygienerichtlinien umzusetzen. Nächster Schritt wird sein, die Bewirtung mit den Vorgaben umzusetzen. Dennoch ist er zuversichtlich, dass der normale Saisonbetrieb mitte November endlich wieder beginnen und somit der Sport wieder seinen wichtigen gesellschaftlichen Auftrag leisten kann. „Es war hart – wie in jeder anderen Sportart sicherlich auch – alles trotzdem am Laufen und die Leute bei der Stange zu halten.“ So der Abteilungsleiter und wünscht sich, dass viele wieder die Begeisterung für diese Sportart gewinnen und vor allem im Kinder- und Jugendbereich anfangen. Alle Trainingstermine lassen sich hierzu auf der Homepage des SV Seeon finden. Jeder einzelne Spieler und jede Spielerin sind hier herzlich eingeladen, reinzuschnuppern.

U18 Team der Spielgemeinschaft SV Seeon und TSV 1863 Trostberg mit den Trainern Tom Ganter und Franz Pfaffenzeller

Neue Trainingszeiten der Basketballabteilung

U10 Mädchen und Buben (7 bis 9 Jahre)
Montag 16.30 Uhr bis 17.45 Uhr
Trainer: Benjamin Rosnitscheck und Wolfgang Hofmann
U12 Mädchen und Buben (10 bis 11 Jahre):
Montag von 16 bis 17.30 Uhr und Mittwoch 17.00 bis 18.30 Uhr
Trainer: Sabine und Christian Pfaffenzeller
U14 Mädchen und Buben (12 bis 14 Jahre)
Montag von 17.30 bis 19 Uhr und Freitag 15 bis 16.30 Uhr
Trainer: Christian Pfaffenzeller und Andreas Guggenberger
U16 Mädchen (14 bis 16 Jahre)
Mittwoch 18.15 bis 19.45 Uhr
Trainer: Franz Pfaffenzeller und Tom Ganters
U 16-20 Buben (15 bis 19 Jahre)
Donnerstag von 19 bis 20.30 Uhr
Trainer: Stefan Dangl
Herren:
Dienstag ab 20.00 Uhr und Donnerstag ab 20.00 Uhr
Hobbyspieler:
Sonntag ab 18 Uhr
Betreuer: Benjamin Rosnitscheck

Wir freuen uns auf jeden, der Basketball ausprobieren möchte. Schau einfach im Training vorbei.

Alle weiteren Infos über die Email: basketball@sv-seeon.de

post

Seeoner Lakers unter neuer Führung

Bericht der Abteilungsversammlung Basketball
Kosanovic und Rosnitschek übernehmen Abteilungsleitung

Seeon. Am vergangenen Mittwoch traf sich die Seeoner Basketballabteilung zur diesjährigen Abteilungsversammlung im Gemeinschaftsraum der Seeoner Turnhalle. Die versammelten Mitglieder wählten dabei einstimmig Simon Kosanovic und Benjamin Rosnitschek als neues Führungsduo der „Seeon Lakers“, das damit Peter Linner und Julian Rosnitschek nach sechs Jahren an der Spitze ablöst.
Die Seeoner Basketballer konnten gut vorbereitet in die diesjährige Abteilungsversammlung starten. Bereits zum Jahreswechsel hatte Peter Linner maßgeblich eine Umstrukturierung in der Führungsebene angestoßen, bei der Aufgaben auf mehr Schultern verteilt werden sollten, und die Nachfolger als Abteilungsleiter an ihr Amt herangeführt werden konnten. Mit nun wieder erlaubten öffentliche Versammlungen konnte in der Anwesenheit von SV-Vorsitzenden Christian Höfling auch die entsprechende Neuwahl abgehalten werden. Zuvor jedoch nutzte Peter Linner die Gelegenheit, um auf die sechs Jahre seiner Amtszeit zurückzublicken. Diese begann nicht unbedingt leicht, stand doch das einstige Aushängeschild „Seeon Lakers“, die ersten Herrenmannschaft, vor großen personellen Nöten und löste sich schließlich auf. Nur vereinzelt wurde noch trainiert und im Jugendbereich fehlte es an Nachwuchs für Mannschaftsmeldungen. 2017 gelang dann ein Neustart mit den Herren in der Kreisklasse und prompt stieg man ungeschlagen auf. Auch in der Folgezeit präsentierte man sich immer als erfolgreiche Mannschaft, denen nur denkbar knapp der erneute Aufstieg verwehrt blieb. Basketball hatte wieder ein Gesicht in der Gemeinde und dementsprechend neuen Zulauf bekam man auch im Jugendbereich. So kann man für die anstehende Saison stolze sechs Mannschaften für den Spielbetrieb melden. Mit dem TSV Trostberg strebt man zudem eine Kooperation bei verschiedenen Mannschaften an. „Diese Entwicklung freut mich persönlich sehr und ich möchte allen danken, die mir auf diesem Weg geholfen haben. Der Abteilung werde ich auch in Zukunft zur Seite stehen“, so Linner am Ende seines Rückblicks. Kassier Andreas Guggenberger sen. konnte bei seinem Kassenbericht auch erfreuliches berichten. So gelang es im vergangenen und laufenden Jahr jeweils ein Plus zu erwirtschaften. Maßgeblich verantwortlich dafür war der Verkauf an Heimspieltagen und bei verschiedenen Veranstaltungen in der Gemeinde, wie z.B. Tag des Schreiners oder Brauereifest bei der Camba. Nach der Entlastung der alten Vorstandschaft führte man die Neuwahlen zur Abteilungsleitung durch. Einstimmig wurden Simon Kosanovic als neuer erster Abteilungsleiter und Benjamin Rosnitschek als seine Vertretung gewählt. Andreas Guggenberger sen. wurde in seinem Amt als Kassier bestätigt. In Zukunft sollen diese durch einen Zeugwart, Schiedsrichterwart und Sportwart in ihren Aufgaben entlastet werden. Hier wurden bereits weitere erfahrene Abteilungsmitglieder gewonnen und diese ergänzen das Abteilungsteam.
Der aktuelle Ausblick auf die kommende Saison ist aufgrund der Corona-Pandemie ungewiss. Geplant wird von Verbandsseite mit einem Ligastart im November. Zumindest im Trainingsbetrieb kann vieles wieder wie gewohnt stattfinden. Herren- und Jugendmannschaften können auf den Freiplatz oder in die Halle trainieren. Hier danken die Basketballer für die Unterstützung durch Hauptverein und Gemeinde, dass die Hygienebedingungen rasch erwartet wurden und ein Start nach Corona möglich war. Die beiden neuen Abteilungsleiter Simon Kosanovic und Benjamin Rosnitschek sowie SV-Vorsitzender Christian Höfling verabschiedeten die beiden langjährigen Abteilungsleiter mit einem Präsent.
Sportverein-Vorsitzender Christian Höfling bestärkte mit seinen Worten die Abteilung, den eingeschlagenen Weg so weiterzuführen. Einer angestrebten Zusammenarbeit mit dem TSV Trostberg könne er nur zustimmen, habe dies doch in ähnlicher Form bereits bei viele andere Abteilungen positive Effekte gezeigt. Gemeinsam ist man stärker und es gilt Kräfte zu bündeln. Das Engagement der Basketballer beispielsweise beim Triathlon in Seeon oder bei der Gestaltung des Gemeinschaftsraums der Turnhalle sei sehr lobenswert. Er dankte vor allem den ausscheidenden Abteilungsleitern Peter Linner und Julian Rosnitschek für ihre 6-jährige Tätigkeit, für ihre Zuversicht und dem gelungenen Re-Start im Mannschaftsbetrieb. Weiter freute er sich über den großen Zuwachs im Jugendbereich. Hier hob er das Engagement der vielen Trainer hervor, die in Kürze hier sechs Jugendmannschaften für den Spielbetrieb gewinnen konnten. In den letzten Jahren konnten durch die Abteilung neue Sponsoren für Bannerwerbung und neue Trikots gewonnen werden. Auch hier danke er für die tolle Unterstützung und das Engagement. Hinsichtlich der Hallenbelegung bat Höfling angesichts vieler Nutzungsanfragen und der zu berücksichtigenden Einschränkungen wg. Corona, um Kompromissbereitschaft. Ohne weitere Fragen und Anregungen endete die Abteilungsversammlung.

Bilduntertitel:
SV-Vorsitzender Christian Höfling mit den beiden ausscheidenden Abteilungsleitern Julian Rosnitschek und Peter Linner, sowie den beiden neu gewählten Abteilungsleitern Simon Kosanovic und Benjamin Rosnitschek.

Abteilungsversammlung Basketball am 29.07.2020

Einladung zur Abteilungsversammlung Basketball

Die Abteilung Basketball des SV Seeon e.V. lädt herzlich ein zur diesjährigen Abteilungsversammlung am
Mittwoch, 29.07.2020, um 19:30 Uhr,
in den Mehrzweckraum in der Sporthalle Seeon.

Tagesordnung:
1) Begrüßung durch den Abteilungsleiter
2) Bericht des Abteilungsleiters
3) Kassenbericht
4) Entlastung der Vorstandschaft
5) Neuwahlen
6) Vorschau auf die Saison 2020/21
7) Ehrungen
8) Wünsche & Anträge

Wir freuen uns über die Teilnahme zahlreicher Mitglieder und interessierter Eltern.

Peter Linner, Abteilungsleiter

post

Basketballtraining beim SV Seeon hat wieder begonnen

Nach langer Zwangspause hat beim SV Seeon endlich wieder das Basketballtraining begonnen. Gestartet wurde letzte Woche auf dem Allwetterplatz zuerst einmal mit der U12. Eingeschränkt durch die Abstands- und Hygieneregeln waren hier aber hauptsächlich nur Dribbel-, Wurf- und Korblegerübungen möglich. Leider sind nur wenige Spielformen nach den bestehenden Regeln machbar, so steht weitestgehendst Technikschulung auf dem Programm. In dieser Woche können aber auch schon wieder Passformen in das Training eingebaut werden, so dass das Training immer variantenreicher gestaltet werden kann. Die Trainer hoffen, dass im Herbst wieder das normale Spiel möglich ist, denn ohne Körperkontakt ist Basketball nicht machbar. Aktuell ist das Training auf eine Stunde beschränkt.
Die momentanen Trainingszeiten:

U12 Mädchen und Buben (9 bis 11 Jahre):
Montag um 16 Uhr
Trainer: Sabine und Christian Pfaffenzeller
U14 Mädchen und Buben (12 bis 14 Jahre)
Mittwoch um 18.15 Uhr
Trainer: Stefan Dangl
U18 Mädchen und Buben (15 bis 18 Jahre)
Freitag um 15 Uhr
Trainer: Andreas Guggenberger

post

Turniertag der BB U10 mit erstem Erfolg

Die U10 hatte am vergangenen Wochenende ihren zweiten Turniertag in der Saison. Hier konnten sie gegen den ASV Rott mit 35:15 ihren ersten Erfolg erzielen. Das zweite Spiel ging allerdings gegen den Erstplatzierten TSV Neuötting mit 22:59 deutlich verloren. Trainerin Sabine Pfaffenzeller war dennoch mit ihren Schützlingen sehr zufrieden zumal dieses Jahr die Kinder zum ersten mal in der offiziellen Verbandsrunde vertreten sind. Der SV Seeon belegt damit hinter Wacker Burghausen und den TSV Neuötting den dritten Platz von vier Mannschaften.

Die nächsten Heimspiele:
Samstag, 21.03.2020

U14: 15.30 Uhr gegen den TV 1863 Miesbach
Herren: 18:00 Uhr gegen TSV 1896 Freilassing

post

Seeon Lakers verspielen Aufstiegschance

Nachdem die Seeon Lakers mit dem Sieg gegen den direkten Aufstiegskonkurrenten SV Wacker Burghausen den zweiten Aufstiegsplatz schon fast in den Händen hatten verspielen sie ausgerechnet mit der Niederlage gegen den TSV 1864 Grafing 2, den die Seeoner noch im Hinspiel klar dominierten, all ihre Chancen.
Ersatzgeschwächt durch den Ausfall durch Verletzung und Krankheit der beiden Leistungsträger Benjamin Rosnitschek und Christian Pfaffenzeller mussten die Seeoner auf ihre jungen Nachwuchsspieler Elias Rosnitschek (12 Punkte/ 2 Dreier) und Nikola Marinov (15 Punkte) setzen. Beide Siebzehnjährigen machten auch ein hervorragendes Spiel und trugen immer wieder dazu bei, dass man in der ersten Halbzeit mit den Grafingern gut mithalten konnte. Lediglich eine schlechte Freiwurfquote verhinderte abermals die Führung zur Halbzeitpause (39:39). Im dritten Viertel allerdings gewannen die Grafinger kurzzeitig die Oberhand und konnten sich mit einer besseren Wurfquote absetzen. Bis zum Schluss war es dann zwar ausgeglichen, den Rückstand konnten die Seeoner aber nicht mehr aufholen. Die Enttäuschung über diese unerwartete Niederlage war groß. „Wir standen uns heute selbst im Weg“ kommentierte Spielertrainer Stefan Dangl die bittere Niederlage mit 67:80, der selbst immerhin noch mit 22 Punkten Topscorer des Spiels war. Weiter spielten Paul Scheffner (6), Florian Wimmer (4), Edgar Gaspar (4), Andreas Guggenberger (3) und Erik Wang Schmidt.

Weitere Spielergebnisse:
U14: WSV Glonn – SV Seeon: 75 : 64
U12: WSV Glonn – SV Seeon: 52 : 24
U10: Wacker Burghausen – SV Seeon: 65 : 45

post

Basketballkrimi in Seeon

Am vergangenen Samstag trafen die Lakers auf ihren Tabellennachbarn aus Haag und eroberten mit einem knappen 65:60 Erfolg den dritten Platz in der Kreisliga Südost.
Dabei konnte sich in einem körperbetonten erstem Viertel zuerst keine der beiden Mannschaften entscheidend vom Gegner absetzen. Erst im zweiten Spielabschnitt baute sich der TSV Haag ein kleines Punktepolster auf, weil den Seeonern sechs Minuten lang kein Korberfolg gelang. Ein Dreier von Andreas Guggenberger und drei Körbe in Folge von Spielertrainer Stefan Dangl beendete aber die lange Durststrecke. So konnten die Lakers den Spielabschnitt dennoch für sich entscheiden und mit einer Führung von 25:21 in die Halbzeitpause gehen.
In der zweiten Halbzeit bauten die Lakers konsequent ihre Führung aus, so dass zwei Minuten vor Spielende eine zweistellige Führung von 54:44 Punkten erreicht wurde. Dem Sieg schon vor Augen wurden die Seeoner nun leichtsinnig. Durch die Umstellung der gegnerischen Taktik auf schnelle Dreipunktewürfe und auf das konsequente Foulen der Seeoner nach Ballbesitz führte zu einer hitzigen Aufholjagd, wobei die Seeoner vor allem bei ihren Freiwürfen Nerven zeigten und in der Schlussphase lediglich 11 von 24 Freiwürfen verwerten konnten. Der Vorsprung schmilzte somit auf zwei Punkte. Erst Benjamin Rosnitschek konnte am Schluss mit zwei erfolgreichen Freiwürfen die Partie schließlich für die Lakers entscheiden.
Für Seeon spielten Stefan Dangl (19 Punkte), Benjamin Rosnitschek (14), Edgar Gaspar (13), Andreas Guggenberger (12/1 Dreier), Elias Rosnitschek (5), Erik Wang Schmidt(2), Christian Pfaffenzeller, Daniel Martin und Andreas Brandstätter.

Seeon Lakers erfolgreich gegen SV Wacker Burghausen

Spieler der U14 in Korblegeraktion

Im ersten Heimspiel der Rückrunde gewinnt der SV Seeon in der Kreisliga gegen den zweitplazierten SV Wacker Burghausen 2 mit 62 zu 54. In der ersten Halbzeit gerieten die Seeoner allerdings durch viele Fehler in der Verteidigung vor allem durch verlorene Rebounds immer wieder in Rückstand. So stand es zur Halbzeit 33 zu 31 für die Gäste. Erst zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten sich die Seeoner mit 13 Punkten in Folge entscheidend von den Gegnern absetzen. Die Trefferquote verbesserte sich deutlich und so konnten die besten Scorer Edgar Gaspar und Benjamin Rosnitscheck viele wichtige Punkte erzielen. Vor allem aber landeten die Burghausener Spieler durch die Umstellung der Seeoner Mann- auf Zonenverteidigung in den ersten acht Minuten der zweiten Halbzeit keinen Treffer mehr. Als zentraler Verteidiger war hier der erfahrene Spieler Christian Pfaffenzeller immer wieder Endstation für viele Angriffe. Bis zum Schluss konnte man letztendlich durch eine geschlossene Verteidigungsleistung die Führung halten, so dass Spielertrainer Stefan Dangl nach der langen Winterpause ganz zufrieden mit dem Start war. Es spielten Edgar Gaspar (21), Benjamin Rosnitscheck (16), Andreas Guggenberger (10), Christian Pfaffenzeller (8), Nikola Marinov (2), Stefan Dangl (2), Andreas Brandstätter (2), Elias Rosnitscheck (1), Peter Harlass.

Weiteres Spielergebnis: 

U14: SV Seeon – TSV1864 Grafing: 32:64

Nächsten Heimspieltermine:

Samstag 25.01.20

U14: 13 Uhr gegen TV Traunstein

U18: 16 Uhr gegen Waldkraiburg

Herren: 18 Uhr gegen TSV 1863 Miesbach

Erfolgreiches Weihnachtsturnier der Basketballabteilung

Teilnehmer des Basketballturniers

Fast 60 Basketballer des SV Seeon haben am ersten Weihnachtsturnier der Abteilung teilgenommen. Die U10 hat zusammen mit der U12 mit fünf Mannschaften jeder gegen jeden gespielt. Die Jugendlichen messten sich mit den Herren in acht Mannschaften. Anschließend feierten noch alle zusammen gemütlich im Gemeinschaftsraum. Insgesamt war es eine sehr erfolgreiche Veranstaltung, die nach Wiederholung im nächsten Jahr verlangt.