post

Aktion: Seeoner Stacklschlitten

Aufgrund der winterlichen Temperaturen und der sportlichen Pandemie-Auszeit möchten wir den Individualsport unserer Mitglieder fördern.

In Kooperation mit der Schreinerei Janson haben wir eine Aktion für Stackl-Schlitten ins Leben gerufen. Alle Premium-Mitglieder (30 EUR Jahresbeitrag statt 10 EUR) des Fördervereins SV Seeon sowie alle Übungsleiter des Sportvereins erhalten hierzu zusätzlich einen Aktionsrabatt von 15 EUR. Der traditionelle Stacklschlitten der Schreinerei Janson ist somit zum Vorzugspreis von 180 EUR statt 195 EUR erhältlich. Das besondere sind sicherlich die hochwertigen Anschub-Stecken. Diese sind mit handgeschmiedeten Spitzen veredelt. Bei Interesse einfach bei Johannes Janson, Telefon 0176/43470720, melden.

Einblicke in die Schreinerei … und die hochwertigen Spitzen:

Impressionen vom Stacklschlitten-Rennen … 

Leider können wir aufgrund der Pandemie-Auflagen aktuell kein Stackl-Schlittenrennen durchführen. Auch sind Eisstock-Turniere auf dem Eis nicht möglich – da kein Mannschaftssport erlaubt ist. Daher möchten wir euch zum Eislaufen (natürlich falls das Eis freigegeben ist) sowie zum Stachlschlitten-Fahren ermutigen.

Rückblick und Vorschau

Liebe Mitglieder,

aktuell gibt es leider keine Perspektive für uns als Verein, wann wir wieder auf dem Sportgelände und in der Sporthalle aktiv werden dürfen. Es war für uns in der Vorstandschaft sowie in den Abteilungen ein Jahr der neuen Herausforderungen. Wir haben uns gefühlt mit Hygienekonzepten mehr beschäftigen müssen, als mit unserem sportlichen Alltag. Wir möchten allen Übungsleitern und teilnehmenden Mitgliedern an den Übungseinheiten herzlich für die Disziplin und Verständnis an dieser Stelle danken. Wir werden auch nach diesem Lockdown unkompliziert versuchen, so schnell wie möglich jede Lockerung zu nutzen, um wieder Bewegung in den Verein zu bekommen. Über unsere Facebook-Seite kommunizieren wir laufend Beiträge der Sportverbände, Trainingsvideos für zu Hause und bieten ab und an Ideen, wie man die Zeit sportlich zu Hause oder in unserer Umgebung nutzen kann.

Ein herzlicher Dank gilt auch unseren Sponsoren, die uns die Treue in diesem schwierigen Jahr halten. Der finanzielle Schaden im Verein ist noch nicht genau zu beziffern. Wir haben aber Mindereinnahmen von über 30.000 EUR aktuell bereits zu beklagen, da all unsere Veranstaltungen und viele Kurse ausfallen mussten.

Wir freuen uns sehr, dass die Mitglieder uns die Treue halten und sich die Kündigungen in Grenzen halten. Aufgrund der gewonnenen Mitglieder im Sommer haben wir nur geringfügig Mitglieder zum Jahresende verloren – auch hier einen herzlichen Dank an alle.

Wir blicken zuversichtlich ins nächste Jahr und hoffen, dass wir im März/April vor allem mit den Angeboten für die rund 300 Kinder und Jugendlichen im Verein wieder starten dürfen!

Bleib gesund und sportlich – auf ein sportlicheres Jahr 2021.

Eure Vorstandschaft des SVS

post

Förderverein stattet Übungsleiter mit Jacken aus

Der 1. Vorsitzende des Förderverein SV Seeon e.V., Josef Huber, konnte eine große Einzelspende eines Unternehmens gewinnen. In Absprache mit der Vorstandschaft des SV Seeon wurde entschieden, diese für den Kauf von Jacken aus der CRAFT-Serie zu verwenden und damit alle Übungsleiter und Funktionäre auszustatten. Bereits im Herbst konnten bei zwei Anprobeterminen sich die aktiven Übungsleiter und Funktionäre zwischen drei Modellen entscheiden.
Die Abwicklung übernahm wieder werbemax (Christian Höfling). Da für die CRAFT-Modelle ein Sonderrabatt verhandelt werden konnte, war die Ausweitung auf die Funktionäre möglich geworden. werbemax hat wieder alle 100 Jacken zum Einkaufspreis 1:1 durchgegeben und somit konnten im Warenwert von rund 8.000 EUR 100 Textilien an den Förderverein zur Ausgabe übergeben werden. Durch den Preisvorteil entstanden nur Kosten von 3.800 EUR für den Förderverein.

Kürzlich konnte der Förderverein gemeinsam mit der SV-Vorstandschaft alle Jacken an die Übungsleiter und Funktionäre ausgeben. Die Resonanz war wirklich stark und schafft sicherlich noch mehr Zusammenhalt und Identifikation mit dem Verein. Josef Huber, Vorsitzender des Fördervereins, betonte, dass die Wertschätzung der Übungsleiter durch solche Aktionen mehr in den Vordergrund gerückt werden soll. Christian Höfling, Vorsitzender des SV Seeon, dankte im Namen aller Empfänger herzlich für die tolle Unterstützung und die großzügige Sachspende. Es hat natürlich eine starke Signalwirkung, wenn im Verein rund 100 engagierte Mitglieder einheitlich auftreten.

post

Sporthalle/Sportgelände ab 2.11. gesperrt!

Liebe Mitglieder,

ab Montag, 2.11.2020, gelten neue Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie.

Folgende Auswirkungen haben diese für uns als Sportverein:

– Sport-/ Trainings-/ Kurs- sowie Wettkampfbetrieb ist bis voraussichtlich 30.11. einzustellen

– Sporthalle und Sportgelände sind für diese Zwecke zu sperren, auch Kraftraum

– Vereinsgaststätten sind zu schließen

– Sportgelände ist komplett zu sperren, auch für Individualsport (Ausnahme: Tennis – siehe unten)

 

Ausnahme Tennis als Individualsport:

Es darf zu zweit oder mit Personen aus einem Hausstand auf einem Tennisplatz gespielt werden. Einzeltraining (ein Trainer und ein Schüler) ist erlaubt. Gruppentraining ist nicht erlaubt, ebenso die Aufteilung eines Tennisplatzes (z.B. beim Kleinfeldtraining) in mehrere Plätze, um dort gleichzeitig mehrere Kinder zu trainieren. Diese Regelungen gelten auch für ganzjährig bespielbare Allwetterplätze im Freien.

Sport ist so wichtig für das Wohlbefinden. Leider können wir nicht auf unserem Sportgelände Aktivitäten anbieten, auch nicht für den Individualsport, da das gesamte Gelände gesperrt ist. Wir werden über unsere Facebook-Seite in den nächsten Wochen Laufrouten, Radl-Touren, ggf. Videos für zu Hause etc. anbieten … ersetzt natürlich nicht den Sport in der Gemeinschaft – aber vielleicht motiviert euch das, um sich trotzdem zu bewegen. 

Wir appellieren vor allem an die Eltern, den Kindern die Situation zu erklären und die Sperre des gesamten Sportgeländes an die Kinder zu kommunizieren. Wir hatten beim Lockdown im Frühjahr leider immer wieder anonyme Anrufe von aufmerksamen Mitbürgern, die uns auf das Fehlverhalten hingewiesen haben. Das zermürbt uns natürlich im Ehrenamt. Wir möchten beim jetzigen Lockdown diesen „Mitbürgern“ möglichst wenig Anrufe ermöglichen und unsere Nerven schonen. Durch Aushänge und Kommunikation über alle verfügbaren Kanäle versuchen wir alle Mitglieder immer sehr zeitnah zu erreichen.

Ich möchte mich an dieser Stelle herzlich bei allen Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Mitgliedern herzlich für die Disziplin und die Beachtung unseres Hygienekonzepts in den letzten Monaten beachten. Allen voran die Übungsleiter haben die Auflagen bestmöglich praxisorientiert umgesetzt und so wieder einen Trainings- und Wettkampfbetrieb garantiert. Vielen Dank für euer Verständnis.

Jetzt gilt es wieder zusammen die Maßnahmen umzusetzen und zu hoffen, dass wir bald wieder starten können.

Bleibt gesund und sportlich!

Eure Vorstandschaft

gez. Christian Höfling, 1. Vorsitzender

post

Diskussionsabend zur Visionsentwicklung verschoben

Für Dienstag, 27.10.2020, hatten wir den Start der Diskussionsabende zur Visionsentwicklung für den Sportverein vorbereitet. Aufgrund der aktuellen Pandemie-Entwicklung haben wir uns entschieden, aktuell die öffentlichen Veranstaltungen im Sportverein auf ein Minimum zu reduzieren. Der Diskussionsabend am 27.10. hätte den Auftakt für eine ganze Reihe von Themenabenden bilden sollen. Wir möchten zielgerichtet diese Abende gestalten und Schritt für Schritt voran kommen. Dies ist aktuell leider nicht gewährleistet. Daher verschieben wir bis auf Weiteres die Veranstaltungsreihe. Wir bitten um Verständnis.

post

Rückblick: Jahreshauptversammlung 2020

Sportverein Seeon wächst weiter
Verein holte Jahreshauptversammlung nach

Der Sportverein Seeon holte seine im April wegen der Corona-Pandemie abgesagte Jahreshauptversammlung nach. Die Verantwortlichen hatten die Sporthalle für die Versammlung bestens vorbereitet, so dass alle Corona-Auflagen eingehalten werden konnten. Die Vorstände konnten 42 Mitglieder begrüßen.

Zu Beginn wurde in einer Gedenkminute an die verstorbenen Mitglieder Franz Oberhans, Hans Kral, Peter Hartl und Moritz Bernauer gedacht. Der aktuelle Mitgliederstand beträgt 1.110 Mitglieder, ein Plus von 37 Mitgliedern zum 1.1.2019. Im Rückblick 2019 dankte 1. Vorsitzender Christian Höfling vor allem allen Helfern bei den abgeschlossenen Baumaßnahmen. Die Modernisierung des Sportheims wurde im Herbst mit der Möblierung abgeschlossen. In Frühjahr wurde der Kleinfeld-Fußballplatzes an die Bewässerungsanlage angeschlossen. Bei beiden Projekten engagierte sich die Fußballabteilung mit vielen Helfern und sorgte durch die Eigenleistungen für eine große Einsparung. Die Basketball-Abteilung war Impulsgeber und letztendlich für die Umsetzung der Modernisierung des Mehrzweckraums in der Sporthalle verantwortlich. Da der bisherige Gemeinschaftsraum inzwischen auch für Kursangebote genutzt wird, wurde der Raum für die verschiedenen Nutzungen optimiert.
Die Corona-Pandemie ist auch für den Sportverein eine große Herausforderung. Durch den Lockdown entfielen viele Kursangebote sowie wichtige Einnahmen durch Bewirtung und Veranstaltungen. So musste der Tag des Sports, der Flohmarkt sowie der traditionelle Triathlon leider abgesagt werden. Er lobte die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde, damit die schrittweisen Lockerungen schnell umgesetzt werden konnten und wieder der volle Sportbetrieb stattfinden kann. Die Übungsleiter haben sich schnell auf die neue Situation eingestellt und diszipliniert die Maßnahmen umgesetzt. Aufgrund der guten Vorlagen der Sportfachverbände konnte rasch ein Hygienekonzept mit der Gemeinde abgestimmt werden. Vor allem die vielen Kinder und Jugendliche im Verein sind mit Begeisterung und Disziplin wieder dabei. Inzwischen sind 76 Übungsleiter, davon 38 mit Fachlizenz, für den Verein tätig. Zusammen mit weiteren rund 60 ehrenamtlich engagierten Mitgliedern sind die Übungsleiter der Garant für die erfolgreiche Entwicklung des Sportvereins. Es konnten neue Angebote wie Ferienprogramm im Sommer, Erste-Hilfe-Kurs für Jugendliche und vor allem neue Sportangebote geschaffen werden. Im Herbst/Winter ist die Sporthalle mit über 40 Angeboten und Kursterminen voll ausgelastet. Das zweimal im Jahr erscheinende Magazin „Sport im Herzen Chiemgaus“ ist inzwischen ein fester Bestandteil, um die vielen Angebote zu kommunizieren.
Zukünftige Herausforderungen und Projekte sind die Visionsentwicklung für den Verein, die Zusammenarbeit mit den Nachbarvereinen sowie die Gewinnung und Bindung von Übungsleitern. Sportvorstand Marco Erber gab einen Überblick zu den Entwicklungen in den Abteilungen und 3. Vorsitzender Thomas Wolfsberger berichtete von den Terminen der Fahnenabordnung und der Ortsvereine. Die Fahne wurde 2019 mit 50%iger Unterstützung durch den Förderverein restauriert.
Im Kassenbericht konnte von einem erfolgreichen Geschäftsjahr 2019 berichtet werden. Ein Großteil des erwirtschafteten Überschusses konnte für eine Sondertilgung genutzt werden. Inzwischen konnten die verschiedenen Darlehen in den letzten 3 Jahren mit über 60.000 EUR getilgt werden. Wenn wir weiterhin so gut wirtschaften, gibt es einen Ausblick, dass wir in 10-12 Jahren schuldenfrei sind, so Christian Höfling. Im Anschluss hielten die neun Abteilungsleiter ihren Rückblick und Ausschau. Jugendleiterin Lisa Huber berichtete vom Engagement des Jugendteams in 2019. Beim Tag des Sports im Mai letzten Jahres organisierte man das Kinderprogramm mit Hüpfburg, Spielmobil und der Sansibar. Über 50 Kinder nahmen am Familienfest teil und schnupperten in die Angebote der Abteilungen rein. In den Sommer- und Herbstferien bot man ein Ferienprogramm mit Ausflügen und Schnuppertagen. Der Herbstausflug führte in die Maxx-Arena nach München und war wieder ausgebucht. Aufgrund der aktuell geltenden Auflagen muss der diesjährige Herbstausflug der Jugend entfallen.
Vorab entschied man im Vorstandsgremium, die für 2020 anstehenden Ehrungen auf 2021 zu verschieben. Da die Teilnehmerzahl aufgrund der Auflagen begrenzt war, wurden alle zu ehrenden Mitglieder vorab schriftlich informiert und man hofft, dass man die Ehrungen im würdigen Rahmen in 2021 nachholen kann.
Übungsleiter Christian Pfaffenzeller meldete sich zu Wort und forderte eine bessere Unterstützung der Übungsleiter. Der organisatorische Aufwand für Übungsleiter ist deutlich angestiegen und er wünscht sich hier eine bessere Wertschätzung sowie höhere Vergütung. Vorsitzender Christian Höfling erwähnte hier die Verbesserungen in den letzten Jahren und verwies auf die finanzielle Situation, dass man nur über Querfinanzierungen mehr an die Übungsleiter ausschütten könnte. Hier ist man laufend in Gesprächen, unter anderem mit dem Förderverein, um neben der finanziellen Vergütung auch Zusatzleistungen wie Übungsleiter-Abende, Equipment und Trainingskleidung zu fördern. Stephan Raab pflichtete der Vorstandschaft bei, dass bei einer grundsätzlichen Vergütung für alle Tätigkeiten im Verein, das Ehrenamt stirbt.
Bürgermeister Martin Bartlweber dankte der Vorstandschaft und allen Übungsleitern für ihr Engagement im Verein und bot die Zusammenarbeit bei der Neuregelung des Nutzungsvertrages und somit der Kostenbeteiligung an. Hier plant die Vorstandschaft und die Gemeinde zur besseren Planbarkeit für beide Seiten bereits erste Gespräche in Kürze zu starten. Die Neuregelung im Jahr 2017 verschaffte dem verschuldeten Verein etwas mehr finanziellen Spielraum, u.a. für Investitionen sowie Sondertilgungen. Die nächste Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen steht bereits für April 2021 an.

Aus den Abteilungen des SV Seeon:

Basketball
Abteilungsleiter Simon Kosanovic berichtet über den weiteren Aufschwung der Basketballer. Einen großen Zulauf konnte im Jugendbereich verzeichnet werden. In der Saison 2019 nahmen mit der U10, U12, U14 und U18 vier Jugendmannschaften sowie die Herrenmannschaft am Spielbetrieb teil. Erfahrende Spieler konnten als Trainer gewonnen werden und neue Schiedsrichter zur Ausbildung angemeldet werden. Im Juli fand die Abteilungsversammlung mit Neuwahlen statt. Hier wurden nach 6 Jahren an der Spitze Peter Linner und Julian Rosnitschek als Abteilungsleiter verabschiedet. Inzwischen konnte auch in der Abteilung Basketball ein Führungsteam mit 7 Mitgliedern gewonnen werden, an deren Spitze die beiden neuen Abteilungsleiter Simon Kosanovic und Benjamin Rosnitschek stehen. Für die Saison 2020/21 wurde zusätzlich eine Spielegemeinschaft für die weiblichen U16 und U18 mit Trostberg gegründet.

Eisstock
Seit 2015 nimmt man zusammen mit dem SV Truchtlaching am Wettkampfbetrieb teil. Dieser Zusammenschluss fand mit dem Aufstieg in die 1. Bundesliga seinen Höhepunkt. Die Saison konnte mit drei Mannschaften bestritten werden. An vielen Turnieren wurde teilgenommen und inzwischen auch eine Jugendarbeit gestartet.

Fußball
Abteilungsleiter Simon Mußner berichtete von den Herrenmannschaften. In der Saison 2019/20 musste die 1. Herrenmannschaft den Abstieg aus der Kreisliga in die Kreisklasse antreten. Nach einem Trainerwechsel zu Saisonbeginn ist nun Achim Stader verantwortlich. Der 2. Mannschaft gelang der direkte Wiederaufstieg von der C- in die B-Klasse. Aktuelles Ziel ist für beide Mannschaften der Klassenerhalt und die Integration der jungen Spieler. Im Winter konnte in der Sporthalle Seeon wieder die Zwischenrunde des Wieninger-Libella-Hallenturnier-Serie durchgeführt werden. Im Jugendbereich werden aktuell die F- und E-Jugend alleine bestritten, für die D-/C/B- und A-Jugend wurden Spielgemeinschaften mit den Nachbarvereinen gebildet. Ein Highlight war sicherlich die Durchführung des Relegationsspiels im Juni 2019 zwischen dem ASV Aschau und dem FC Kirchweihdach mit über 700 Zuschauern auf dem Seeoner Sportgelände. Ebenso erfolgreich war die große Weihnachtsfeier in 2019 mit über 70 Teilnehmern.

Karate
Fachübungsleiter Stefan Irlbacher trug den Abteilungsbericht vor. Aktuell stehen mit Stefan Irlbacher, Rosi Lex, Andy Mayer sowie Claudia und Johannes Distler fünf Fachübungsleiter zur Verfügung. Im Januar 2019 startete ein Kurs für Erwachsene über 40 Jahre mit 10 Trainingsstunden. Im März wurde wieder ein Schnupperkurs für Kinder im Alter von 7-12 Jahren erfolgreich durchgeführt. Drei Gürtelprüfungen fanden in Seeon für Kinder und Erwachsene statt. In den Sommerferien bietet die Karateabteilung immer ein Ferienprogramm an vier Samstagen. Zwei bayernweite Lehrgänge wurden in der Sporthalle Seeon mit vielen Teilnehmern organisiert. Mit Erfolg legte Rosi Lex die Prüfung zum 4. Dan, Claudia Distler zum 2. Dan und Johannes Distler zum 3. Dan, ab. Im Oktober 2021 feiert die Karateabteilung ihr 40-jähriges Jubiläum.

Kraftraum
Der neue Abteilungsleiter Achim Engel berichtete für die Abteilung Kraftraum. Für die inzwischen 138 Mitglieder wurde in drei neue Geräte investiert. Aktuell laufen Planungen für die Installation von Übungsgeräten im Außenbereich in 2021.

Ski
Max Thome trug als Abteilungsleiter den Bericht der Ski-Abteilung vor. Bis Ostern 2019 fand wöchentlich das Winter-Fit-Mix-Training von Iris und Holger Misslitz statt. Die Zwergerlskikurse fanden mit Erfolg statt und sollen auch im Winter 2020/21 angeboten werden. Im Dezember 2019 fand ein Themenabend „Snow & Safety“ unter Federführung von Max Thome mit vielen interessierten Teilnehmern aus Seeon und den Nachbarvereinen statt. Im März 2021 ist ein Lawinenpraxiskurs in Verbindung mit einem Skitest der Firma Rossignol geplant. Weiterhin fand ein Langlaufkurs aufgrund der guten Schneelage statt. Zukünftig möchte man die Angebote noch erweitern. So wurde Peter Linner zusätzlich zum Skitouren-Führer ausgebildet und wird zukünftig gemeinsam mit Max Thome hierzu geführte Skitouren anbieten. Drei neue Übungsleiter wurden zur Ausbildung angemeldet.

Tennis
Stellvertretender Abteilungsleiter Klaus Janson trug den Bericht der Tennisabteilung vor. Aktuell sind 160 Mitglieder in der Tennisabteilung gemeldet, davon 39 Kinder und Jugendliche. In 2019 fanden 4 Turniere in Seeon statt. Der Saisonauftakt fand mit einem Trainingslager in Porec für Kinder und Jugendliche statt. Neun Mannschaften nahmen in 2019 am Spielbetrieb teil. Spielgemeinschaften wurden mit Traunreut, Obing und Truchtlaching in einzelnen Mannschaften gebildet. Die Herren 40 Mannschaft feierte eine Meisterschaft in der Kreisklasse 1. Für die Kindergartenkinder wurde wieder ein Schnuppertag durchgeführt, mit anschließenden 8 Trainerstunden für die Interessierten. Ein Zeltlager zum Saisonende für die Kinder und Jugendlichen sorgt immer für einen schönen Saisonabschluss. In der Tennis-Alm wurde eine Weihnachtsfeier für die Kinder und Eltern veranstaltet.

Tischtennis
Abteilungsleiter Franz Oberhans gab bekannt, dass aktuell 11 Mitglieder aktiv sind. In der Saison 2019 belegte die 1. Herrenmannschaft den 4. Platz in der Bezirksklasse B, die 2. Herrenmannschaft wurde in der Bezirksklasse C Meister. Vereinsmeister wurde bei den Herren Roland Eberle, im Doppel Herbert Brauneiser mit Rainer Oberhans. Die Saison 2020/21 startet unter Corona-Auflagen. Es können nur Einzelspiele durchgeführt werden.

Turnen und Fitness
Ellen Steinl berichtete über die Abteilung Turnen. Im Moment bietet die Abteilung Turnen 21 Kurse an. Davon sind 6 Gruppen permanent und 15 Gruppen als Blockkurse aktiv. Für Kinder werden Eltern-Kinder-Turnen (2-5 Jahre), Kinder-Turnen (1.-4. Klasse), Fit for kids – Leichtathletik und Street Latin Dance (Tanzen für Kinder) angeboten. Im Juli 2019 startete Übungsleiterin Astrid Pröller das Training und die Abnahme des Sportabzeichens. Bei den Erwachsenen ist vor allem das Angebot „AlleFit“ mit Astrid Pröller sehr beliebt. Ebenso gibt es eine Walking-Gruppe, die wöchentlich unterwegs ist. Die Outdoorgruppe ist vor allem von Mai bis Oktober auf Almen unterwegs. Bis zum Frühjahr 2020 fand das Frauenturnen unter der langjährigen Führung von Beate und Maria Hartl statt. Aktuell wird hier noch eine neue Kursleiterin gesucht. Die Indoor-Cyclingkurse wurden auf 4 Kurse erweitert. Ebenso finden inzwischen vier Pilates-Kurse statt. Drei Yoga-Übungsleiterinnen boten in 2019 verschiedene Kurse an. Ab Herbst 2020 gibt es einen Wechsel bei den Übungsleitern. Neben Franziska Mußner wurden Regina Freiwang und Patricia Stübl als neue Hatha-Yoga-Kursleiter gewonnen. Neu wird zusätzlich ein Yoga-Kurs für Männer angeboten. Mit Pumpin Body Fit gibt es einen Power-Dance-Kurs mit Yari Untermeier. Zusätzlich gibt es noch eine Hobby-Volleyball-Gruppe unter Leitung von Lisa Huber. An den 21 Kursen nehmen 282 Teilnehmer teil.

Zuschauer zugelassen – Hygienekonzept aktualisiert

Liebe Mitglieder und Übungsleiter,

ab 19.9. sind nun am Wettkampfbetrieb auch Zuschauer zugelassen (Innen 200 Personen, Außen/Freigelände 400 Personen). Hierzu haben wir leider erst nachträglich am Samstag Abend die Vorgaben erhalten. Das Hygienekonzept wurde umgehend überarbeitet und heute mit der Gemeinde abgestimmt.

Hygienekonzept des SV Seeon, Stand: 19.9.2020
Hygieneschutzkonzept_SV Seeon_2020-09-19

Wichtig zu beachten für alle Zuschauer:
– Maskenpflicht auf dem gesamten Sportgelände (ab Parkplatz)
– Kontaktverbot zu Sportlern
– 1,5m Abstand sind generell einzuhalten

– Dokumentationspflicht der Zuschauer. Alle Zuschauer müssen sich in dafür vorgesehene Anwesenheitslisten mit Kontaktdaten eintragen. Daher sind zentrale Eingänge zu nutzen und hier müssen wir auf das Eintragen hinweisen. Aufbewahrung 4 Wochen.

– Bei Einnehmen eines Sitzplatzes kann Maske abgenommen werden (Sitzflächen nur mit 1,5m Abstand nutzbar, Ausnahme Personen aus einem Haushalt). Wir definieren bei Fußballspielen die Tribüne und somit die Holz-Unterlagen als Sitzflächen. In der Sporthalle auf der Tribüne nur die Sitzflächen. Wenn der Abstand von 1,5m gewährleistet und eingehalten wird, kann die Maske auch auf dem Stehplatz abgenommen werden. Bei Verlassen des Platzes ist eine Mund-Nase-Maske verpflichtend zu tragen.
– Gastronomie: Ein Verkauf von Getränken und Speisen ist möglich. Hier gilt die Vorgabe, dass ein Spuckschutz zu errichten ist. Hier werden wir mit Hochdruck Lösungen schaffen. Die Besucher haben beim Kauf an der Theke/Sportheim/Fenster einen Mundschutz zu tragen.

Die Umsetzbarkeit und die Kontrolle der Maßnahmen ist schwierig möglich. Wir appellieren daher an jeden Besucher, sich eigenverantwortlich und vorausschauend auf dem Sportgelände/in der Sporthalle aufzuhalten. Bei Nichtbeachten machen wir vom  Hausrecht Gebrauch und können Platzverweise aussprechen.  

Jeder einzelne Sportfachverband erstellt hierzu eigene Empfehlungen für die Umsetzung von Wettkämpfen mit Zuschauern. Daher bitten wir ggf. Anpassungen je Sportart zu beachten.

Sportfachverbände

Wir bitten um Beachtung der Aushänge und die Besucher auf die jeweiligen Vorgaben hinzuweisen. Alle Aushänge wurden bereits auf dem Sportgelände und in der Sporthalle aktualisiert.

Details und weitere Infos in den Handlungsempfehlungen des BLSV:

Handlungsempfehlungen_2020-09-19

Wir bitten um Einhaltung der Vorgaben, denn um so besser wir das umsetzen, um so länger freuen wir uns über Zuschauer auf unseren Wettkämpfen.

Sportliche Grüße,

die Vorstandschaft des SV Seeon e.V.

 

post

Seeoner Lakers unter neuer Führung

Bericht der Abteilungsversammlung Basketball
Kosanovic und Rosnitschek übernehmen Abteilungsleitung

Seeon. Am vergangenen Mittwoch traf sich die Seeoner Basketballabteilung zur diesjährigen Abteilungsversammlung im Gemeinschaftsraum der Seeoner Turnhalle. Die versammelten Mitglieder wählten dabei einstimmig Simon Kosanovic und Benjamin Rosnitschek als neues Führungsduo der „Seeon Lakers“, das damit Peter Linner und Julian Rosnitschek nach sechs Jahren an der Spitze ablöst.
Die Seeoner Basketballer konnten gut vorbereitet in die diesjährige Abteilungsversammlung starten. Bereits zum Jahreswechsel hatte Peter Linner maßgeblich eine Umstrukturierung in der Führungsebene angestoßen, bei der Aufgaben auf mehr Schultern verteilt werden sollten, und die Nachfolger als Abteilungsleiter an ihr Amt herangeführt werden konnten. Mit nun wieder erlaubten öffentliche Versammlungen konnte in der Anwesenheit von SV-Vorsitzenden Christian Höfling auch die entsprechende Neuwahl abgehalten werden. Zuvor jedoch nutzte Peter Linner die Gelegenheit, um auf die sechs Jahre seiner Amtszeit zurückzublicken. Diese begann nicht unbedingt leicht, stand doch das einstige Aushängeschild „Seeon Lakers“, die ersten Herrenmannschaft, vor großen personellen Nöten und löste sich schließlich auf. Nur vereinzelt wurde noch trainiert und im Jugendbereich fehlte es an Nachwuchs für Mannschaftsmeldungen. 2017 gelang dann ein Neustart mit den Herren in der Kreisklasse und prompt stieg man ungeschlagen auf. Auch in der Folgezeit präsentierte man sich immer als erfolgreiche Mannschaft, denen nur denkbar knapp der erneute Aufstieg verwehrt blieb. Basketball hatte wieder ein Gesicht in der Gemeinde und dementsprechend neuen Zulauf bekam man auch im Jugendbereich. So kann man für die anstehende Saison stolze sechs Mannschaften für den Spielbetrieb melden. Mit dem TSV Trostberg strebt man zudem eine Kooperation bei verschiedenen Mannschaften an. „Diese Entwicklung freut mich persönlich sehr und ich möchte allen danken, die mir auf diesem Weg geholfen haben. Der Abteilung werde ich auch in Zukunft zur Seite stehen“, so Linner am Ende seines Rückblicks. Kassier Andreas Guggenberger sen. konnte bei seinem Kassenbericht auch erfreuliches berichten. So gelang es im vergangenen und laufenden Jahr jeweils ein Plus zu erwirtschaften. Maßgeblich verantwortlich dafür war der Verkauf an Heimspieltagen und bei verschiedenen Veranstaltungen in der Gemeinde, wie z.B. Tag des Schreiners oder Brauereifest bei der Camba. Nach der Entlastung der alten Vorstandschaft führte man die Neuwahlen zur Abteilungsleitung durch. Einstimmig wurden Simon Kosanovic als neuer erster Abteilungsleiter und Benjamin Rosnitschek als seine Vertretung gewählt. Andreas Guggenberger sen. wurde in seinem Amt als Kassier bestätigt. In Zukunft sollen diese durch einen Zeugwart, Schiedsrichterwart und Sportwart in ihren Aufgaben entlastet werden. Hier wurden bereits weitere erfahrene Abteilungsmitglieder gewonnen und diese ergänzen das Abteilungsteam.
Der aktuelle Ausblick auf die kommende Saison ist aufgrund der Corona-Pandemie ungewiss. Geplant wird von Verbandsseite mit einem Ligastart im November. Zumindest im Trainingsbetrieb kann vieles wieder wie gewohnt stattfinden. Herren- und Jugendmannschaften können auf den Freiplatz oder in die Halle trainieren. Hier danken die Basketballer für die Unterstützung durch Hauptverein und Gemeinde, dass die Hygienebedingungen rasch erwartet wurden und ein Start nach Corona möglich war. Die beiden neuen Abteilungsleiter Simon Kosanovic und Benjamin Rosnitschek sowie SV-Vorsitzender Christian Höfling verabschiedeten die beiden langjährigen Abteilungsleiter mit einem Präsent.
Sportverein-Vorsitzender Christian Höfling bestärkte mit seinen Worten die Abteilung, den eingeschlagenen Weg so weiterzuführen. Einer angestrebten Zusammenarbeit mit dem TSV Trostberg könne er nur zustimmen, habe dies doch in ähnlicher Form bereits bei viele andere Abteilungen positive Effekte gezeigt. Gemeinsam ist man stärker und es gilt Kräfte zu bündeln. Das Engagement der Basketballer beispielsweise beim Triathlon in Seeon oder bei der Gestaltung des Gemeinschaftsraums der Turnhalle sei sehr lobenswert. Er dankte vor allem den ausscheidenden Abteilungsleitern Peter Linner und Julian Rosnitschek für ihre 6-jährige Tätigkeit, für ihre Zuversicht und dem gelungenen Re-Start im Mannschaftsbetrieb. Weiter freute er sich über den großen Zuwachs im Jugendbereich. Hier hob er das Engagement der vielen Trainer hervor, die in Kürze hier sechs Jugendmannschaften für den Spielbetrieb gewinnen konnten. In den letzten Jahren konnten durch die Abteilung neue Sponsoren für Bannerwerbung und neue Trikots gewonnen werden. Auch hier danke er für die tolle Unterstützung und das Engagement. Hinsichtlich der Hallenbelegung bat Höfling angesichts vieler Nutzungsanfragen und der zu berücksichtigenden Einschränkungen wg. Corona, um Kompromissbereitschaft. Ohne weitere Fragen und Anregungen endete die Abteilungsversammlung.

Bilduntertitel:
SV-Vorsitzender Christian Höfling mit den beiden ausscheidenden Abteilungsleitern Julian Rosnitschek und Peter Linner, sowie den beiden neu gewählten Abteilungsleitern Simon Kosanovic und Benjamin Rosnitschek.

Hygienekonzept aktualisiert

Liebe Mitglieder,
liebe Übungsleiter und Abteilungsleiter,

aufgrund von Anpassungen in Abstimmung zwischen der Politik und des BLSV haben wir unser Hygienekonzept aktualisiert.
Die aktuelle Fassung steht nachfolgend zum Download bereit:
Hygieneschutzkonzept_SV Seeon_2020-09-06

Es gibt keine maßgeblichen Änderungen, außer die Ausdehnung der Übungseinheiten auf 120 Minuten. Die meisten Vorgaben wurden neu formuliert bzw. wurde der Bereich der Versammlungen innerhalb eines Vereins neu mit aufgenommen.

Neuer Aushang mit den wichtigsten Regeln:
Plakat_Sportbetrieb_Allgemein_09-20

Bleibt gesund!

Eure Vorstandschaft des SV Seeon e.V.

post

Erfolgreicher Erste Hilfe-Kurs für SV Jugend

Sportverein bot Kurs für Jugendliche an

Seeon. Erstmals bot der Sportverein Seeon in Kooperation mit dem Bayerischen Roten Kreuz einen Erste-Hilfe-Kurs für jugendliche Mitglieder ab 14 Jahren an. Dieser wurde mit 12 Teilnehmern in den Sommerferien gut angenommen. Die Jugendkasse bezuschusste die SV-Mitglieder, somit war es zusätzlich attraktiv. Im Mehrzweckraum der Sporthalle Seeon fand unter Anleitung des BRK der Ganztageskurs statt, der auch für den Führerschein genutzt werden kann. Alle Teilnehmer absolvierten erfolgreich den Kurs und freuten sich über das kostengünstige Angebot im Ort. Stellvertretender SV-Vorstand Marco Erber, der die Idee für dieses Angebot hatte, freute sich über die positive Resonanz und plant im 1. Quartal 2021 den nächsten Kurs für Jugendliche im Verein. Im Winter soll zusätzlich ein Kurs für die über 60 Übungs- und Kursleiter des Sportvereins angeboten werden. Hier ist die Teilnahme natürlich freiwillig, die Kosten wird der Verein komplett übernehmen.