post

Regnauer Triathlon Seeon erst wieder 2022

Orga-Team sagt Triathlon für 2021 ab

Auf die 15. Auflage des Regnauer Triathlons am Seeoner See müssen sich alle Triathlonfans aus der Region nun nochmals um 1 Jahr gedulden. Das Orga-Team hat in einem Online-Meeting die verschiedenen Optionen für 2021 diskutiert. Nachdem mindestens 8 Wochen Vorlauf zur Organisation dieser Sportveranstaltung benötigt werden, war eine Entscheidung notwendig geworden. Eine Terminverschiebung nach den Sommerferien war keine Option, da hierfür ebenso wenig Planungssicherheit herrscht. Das Gremium diskutierte auch eine digitale und terminlich entzerrte Veranstaltung. Sportbegeisterte hätten die Strecke in Eigenverantwortung und mit eigener Zeitnahme absolvieren und das Ergebnis dann auf der Triathlon-Homepage veröffentlichen können. Natürlich gäbe es hier auch Vorteile, denn man würde nicht wieder absagen, könnte die Seeon-Fans binden und ein Angebot machen. Jedoch müsste für den Aktionszeitraum, beispielsweise im Monat Juli, die Strecke beschildert werden, die Homepage umgebaut werden und die Art der Durchführung beworben werden. Eine Startgebühr könnte hierfür nicht eingefordert werden. Letztendlich sprach sich das Gremium mehrheitlich für eine wiederholte Absage aus. Das rund 20-köpfige Organisationsteam ist aber motiviert und zuversichtlich, dass man 2022 wieder angreifen kann. Der 1. Vorsitzender und Orga-Leiter Christian Höfling bedauert die Absage sehr. „Wir würden natürlich sofort parat stehen, wenn es möglich wäre. Aber es ist aktuell leider nicht realistisch, so schwer uns die Absage auch fällt. Gerade für Kinder und Jugendliche wird es wichtig sein, umgehend nach überstandener Pandemie eine Mobilisierungskampagne zu starten und viele Bewegungsangebote zu schaffen“, so Höfling weiter. Jetzt gilt es fokussiert auf 2022 zu sein und am Samstag, 23.07.2022, wieder über 300 begeisterte Triathlonsportler in Seeon zu begrüßen.