Flohmarkt am 19. Juli entfällt

Der Flohmarkt am 19. Juli muss aufgrund des aktuellen Veranstaltungsverbots in Bayern leider entfallen.

Ab 15. Juli treten jedoch Lockerungen in Kraft. Wir sind aktuell im Dialog mit den Behörden, um ein Konzept für eine Durchführung am Ersatztermin zu erstellen. Eine Maskenpflicht auf dem Gelände wäre hierfür die Bedingung, aber zumutbar. Alle warten auf Flohmärkte und wir möchten gerne dies ermöglichen!

Geplanter Ersatztermin:

Sonntag, 13. September 2020, 8-15 Uhr

Ab 15. Juli 2020 gilt:

Märkte ohne Volksfestcharakter, wie etwa kleinere, traditionelle Kunst- und Handwerkermärkte, Töpfermärkte oder Flohmärkte, die keine großen Besucherströme anziehen und bei denen kein Feiercharakter besteht, werden im Freien wieder unter folgenden Voraussetzungen zugelassen:

  • Wahrung eines Mindestabstands von 1,5 Metern durch organisatorische Maßnahmen (Abstände zwischen den Ständen, Besucherlenkung),
  • Maskenpflicht,
  • kein Festzelt und keine Partymusik,
  • Erstellung eines entsprechenden Schutz- und Hygienekonzepts durch den Veranstalter, das auf Verlangen vorgelegt werden muss.

Das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege wird die sich ergebenden notwendigen Änderungen mit Inkrafttreten am 15. Juli 2020 in der geltenden infektionsschutzrechtlichen Verordnung umsetzen.

Das Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie wird in Abstimmung mit dem Staatsministerium für Gesundheit und Pflege ein Rahmenhygienekonzept für Märkte ohne Volksfestcharakter veröffentlichen sowie die weiteren jeweiligen Schutz- und Hygienekonzepte entsprechend ändern.

(Quelle: Pressemitteilung der Bayerischen Staatskanzlei)