post

Rückblick: 14. Regnauer-Triathlon Seeon

Der Sportverein Seeon und das Organisationsteam sagen DANKE für einen gelungenen 14. Regnauer Triathlon Seeon. Es hat alles gepasst: faire Teilnehmer, gut gelaunte Helfer, anfeuernde Zuschauer, glückliche Kindergesichter und bestes Sportwetter.


Danke an die 284 Teilnehmer 2019 – eine tolle Teilnehmerzahl. Danke an über 130 Helfer für Ihr Engagement. Danke an die Sicherheitskräfte der Feuerwehr Seeon, des BRK Seeon und der DLRG Seeon-Truchtlaching. Danke an die Sponsoren und die Gemeinde Seeon für die Unterstützung. Kurzum: Wir sagen DANKE an alle, die zum Gelingen des 14. Regnauer Triathlon Seeon beigetragen haben!
Sieger waren natürlich alle Teilnehmer. Die Startzeiten wurden extra aufgrund der Hitze nach vorne verlegt, trotzdem war es gerade für die Erwachsenen wieder eine Hitzeschlacht. Bei den Damen siegte Lena Bächle mit 56:39 Minuten. Leider gab es in diesem Jahr keine weibliche Teilnehmerin aus dem Gemeindegebiet, so dass keine Ortssiegerin gekürt werden konnte. Bei den Herren gewann Andi Maiwald vom TSV Bad Endorf in 49:41 Minuten. Neuer Seeoner Ortsmeister wurde Peter Linner. Insgesamt nahmen 34 Staffeln in diesem Jahr teil. Bei den Erwachsenen-Staffeln siegte die Feuerwehr Seeon mit einer hervorragenden Zeit von 53:26 Minuten. Josef Linner als Schwimmer, Konrad Daxenberger als Radlfahrer und Markus Heinzmann als Schlussläufer sicherten hier den Sieg und erhielten spontan als Belohnung neben dem Pokal noch 3 Tragerl Bier. Auch das Volksschwimmen wurde wieder durchgeführt. Hier siegte Stefan Ehehalt vom TSV Chieming.
Alle Teilnehmer erhielten wieder ein attraktives Starterpaket. In diesem Jahr waren vor allem die markanten Strohhüte schöne Farbtupfer und nützlich zugleich. Beim Kinderprogramm war wieder die Hüpfburg, das Kinderschminken und die Bastelstationen sehr beliebt. Um 16 Uhr waren dann auch der Grillstand und der Kuchenverkauf ausverkauft. Gleich nach Triathlon-Ende wurde von den fleißigen Helfern die Strecke wieder für den Verkehr freigeben und bereits ab 18 Uhr war der Abbau abgeschlossen – rechtzeitig zum einsetzenden Regen.
Bereits im September wird das Organisations-Team entscheiden, ob es auch 2020 wieder einen Triathlon in Seeon gibt. Die Gewinnung von so vielen benötigten Helfern ist immer die größte Herausforderung. Ebenso ist kritisch zu sehen, dass die Veranstaltung in Seeon wenig Interesse weckt – denn ob Starter oder Zuschauer, hier wäre noch viel Potential. Das Canoe-Rennen musste in diesem Jahr mangels Teilnehmer abgesagt werden, ebenso die neu angebotene Kurzstrecke für Erwachsene. Gerade für die rund 300 Teilnehmer wären Zuschauer an der Strecke natürlich wünschenswert. Zudem gibt es bei den Anwohnern und Verkehrsteilnehmern für die zeitweise Sperrung der Straßen wenig Verständnis. Obwohl über 200 Anwohner-Schreiben über Briefkasten-Einwurf auf die zeitweise Sperrung hinwiesen, mussten sich die Straßenposten bzw. Sicherheitskräften teilweise derbe Beleidigungen anhören. Hier würden wir uns mehr Verständnis wünschen, um die Sicherheit der teilnehmenden Kinder und Erwachsenen nicht zu gefährden.
Wir als Sportverein und Organisations-Team sind über den Erfolg sehr stolz. Der Triathlon in Seeon ist inzwischen einer der größten Hobby-Triathlon-Veranstaltungen in Südostbayern und eine tolle Werbung für uns als Verein aber auch als Ort.

Wir haben SEEON gerockt!

Alle Ergebnisse findet man hier:

https://www.triathlon-seeon.de/archiv/ergebnisse-2018-2019/

Viele Fotos und Neuigkeiten auf unserer Facebook-Seite:

https://www.facebook.com/regnauertriathlonseeon/?ref=bookmarks