Bericht zur Jahreshauptversammlung 2019

Sportverein Seeon weiterhin im Aufwärtstrend

Am Freitag den 03. Mai lud Vorstand Christian Höfling zur traditionellen Jahreshauptversammlung des Sportvereins Seeon e.V. ein. 70 Mitglieder folgten dem Ruf und füllten das Nebenzimmer des Gasthauses „Alter Wirt“. Darunter auch das Ehrenmitglied Albert Pröller, der erste Bürgermeister Bernd Ruth, sowie Vorstandskollegen der Ortsvereine.

Zu Beginn wurde in einer Gedenkminute an die verstorbenen Mitglieder Ludwig Tomandl, Alfred Fiedler sen., Johann Ober und Max Hogger gedacht. Im Anschluss begann Christian Höfling mit dem Bericht über das Jahr 2018.
Mit einem Mitgliederstand von 1.069 Mitgliedern konnte der Verein das Niveaus weiterhin halten. Noch vor dem Rückblick lobte der Vorstand die gute Arbeit der Abteilungsleiter, die in ihren Sportarten weiterhin erfolgreich tätig sind. Allen voran die Eisstockschützen, welche den Sprung in die 1. Bundesliga geschafft haben. Aufwärtstrends sind auch bei den Vize-Kreisligameistern der Basketballer, sowie bei den Kursangeboten der Abteilungen Karate und Turnen auszumachen.

Trotz der tollen Erfolge musste der Hauptverein einiges an Vorarbeit dafür leisten, berichtet die Vorstandschaft. So ist der SV für viele seiner Vorhaben auf Spenden und Sondereinnahmen angewiesen gewesen. Gerade das neue Sportheim mit Kosten von 35000 Euro musste gestemmt werden. Hier galt der Dank an die lokalen Firmen, den helfenden Händen im Verein, insbesondere der Abteilung Fußball. Weitere finanzielle Hilfen bildeten auch viele kleine Ereignisse, die den Abteilungen zu Gute kamen. Ein schönes Beispiel ist der Kaffee- und Kuchenverkauf am Tag der Vereine bei der Brauerei CAMBA.
Neben diesen Aspekten spielte auch der Zusammenhalt der Gemeinschaft im Verein eine große Rolle. Die Anfänge dafür wurden im letzen Jahr gemacht. Die Mitglieder erweiterten das Angebot abseits des Sports und schafften mit vielen Veranstaltungen Anreize für Jugend, Familien und Senioren. Höfling möchte daran festhalten und betonte, dass hier mehr unternommen werden darf. Darüber hinaus möchte der Vorstand auch die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Nachbarvereinen weiter forcieren. Kooperationen, Kursergänzungen und Kapazitätsfragen konnten sich sehr gut lösen lassen und bilden für die Zukunft des SV Seeon eine relevante Rolle.
Des Weiteren baute der Vorstand seinen Kommunikationsbereich auf, um sich weiterhin verstärkt nach außen präsentieren zu können, sowohl in Print- wie auch Online-Medien. Ein Highlight ist die Umgestaltung des lokalen Vereinsmagazins „Sport im Herzen Chiemgaus“ welches unter Leitung von Dr. Dominik Zgela gestaltet wurde. Dieses Magazin erreicht alle Haushalte und liegt auch für externe Interessierte kostenfrei an vielen Stellen in der Gemeinde aus.

Diese Erfolge und Anstrengungen werden von gut 120 Ehrenämtern gestemmt, vom Vorstand über die Bereichsleiter bis hin zu im Hintergrund tätige Mietglieder, die zuverlässig das ganze Jahr Einzelaufgaben übernehmen, ob Platzpflege am Fußball, Reinigung der Tennis-Alm oder das gesamte Orga-Team für den Triathlon. Ebenso gilt der Dank den Fahnenträgern und Begleitern bei weltlichen und kirchlichen Terminen. Aktuell sind für den SV insgesamt rund 61 Übungsleiter und Trainer tätig, davon 29 mit Fachlizenzen. An dieser Stelle bat der Vorstand um einen kräftigen Applaus. Bei Gerlinde Dietl und Elisabeth Kollmer bedankte er sich persönlich für den täglichen Einsatz im Verein.

Mit diesem Rückhalt kann der Verein guten Mutes in die Zukunft schauen. Projekte wie der Tag des Sports am 25. Mai, der 8. Seeoner Flohmarkt am 21. Juli und der 14. Triathlon am 27. Juli, tragen dazu bei, dass der Verein sich auch nach außen bestens präsentiert. Anstehende Aufgaben sind die Optimierung der Bewässerung des Fußballplatzes (Kleinfeld) sowie die Nachbesserungen an der Tribüne an der Sportanlage.
An diesem Punkt geht Christian Höfling auf den Finanzbericht ein und verkündet, dass es langsam bergauf geht. Somit gibt es kleine Spielräume für Investitionen. Dies ist auch dem vorbildlichen, kostendeckenden Arbeiten der Abteilungen zu verdanken, sodass mehr Stabilität in den Verein gekommen ist. Zudem ging auch ein Dank an die Gemeinde, die durch eine Neuregelung der Nebenkosten für die Sporthalle unterstützend zur Seite stand.

Bevor es zu den Abteilungen überging, berichtete die Jugendleiterin des SV Seeon, Lisa Huber, über die Arbeit ihres Teams. Das Jugendteam unterstütze wieder beim Triathlon sowie beim Ferienprogramm der Gemeinde. Erstmals wurde in den Herbstferien ein dreitägiges Ferienprogramm angeboten. Der letztjährige Ausflug führte ins neu eröffnete MaxxArena nach München. Für 2019 übernimmt das Jugendteam die Gestaltung des Kinderprogramms beim Tag des Sports am 25. Mai. Für die Sommerferien ist ein Ausflug in den Kletterwald geplant, im Oktober wird wieder eine Fahrt ins MaxxArena angeboten. Ziel ist es, die Kinder und Jugendlichen aus allen Bereichen zusammen zu bringen und auch Erlebnisse außerhalb der Sportstunden zu bieten.

Aus den Abteilungen des SV Seeon:

Basketball
Abteilungsleiter Peter Linner berichtet über den weiteren Aufschwung der Basketballer. Einen großen Zulauf konnte im Jugendbereich verzeichnet werden. So nahmen die U12 und U18 am Spielbetrieb teil, während die U10 schon Testspiele bestreiten konnte. Mit der neuen U14 konnte zwei neue Trainer engagiert werden. Die Herren sicherten sich Platz 2 der Kreisliga und haben die Möglichkeit den Aufstieg in die Bezirksklasse zu meistern. Diese Erfolge sind auch durch die vielen Unterstützern und den Sponsoren der Abteilung zu verdanken.

Eisstock
Seit 2015 nimmt man zusammen mit dem SV Truchtlaching am Wettkampfbetrieb teil. Dieser Zusammenschluss trägt weiter seine Früchte. Die Herren 1 erreichte nun den Aufstieg in die 1. Bundesliga Süd.

Fußball
Abteilungsleiter Simon Mußner berichtete von den Herrenmannschaften, bei der das erste Team im Abstiegskampf der Kreisliga steht und die zweite Mannschaft den Aufstieg aus C-Klasse 6 anstrebt. Von F- bis A-Jugend sind durchgehend Mannschaften erfolgreich im Spielbetrieb. Die Damen-Mannschaft ist weiterhin in einer Spielgemeinschaft mit Obing und Pittenhart. Eines der Highlights war die Eröffnung des neu modernisierten Sportheims gewesen, in welchem die Fußballer stark eingebunden waren. Zudem wird noch die gute Zusammenarbeit mit den Nachbarvereinen gelobt.

Karate
Fachübungsleiter Stefan Irlbacher trug den Abteilungsbericht vor. Aktuell stehen mit Stefan Irlbacher, Rosi Lex, Andy Mayer sowie Claudia und Johannes Distler fünf Fachübungsleiter zur Verfügung. Neben einem Selbstverteidigungs-Kurs für Frauen ab 16 Jahren und Schnupperkursen für Kinder wurden ebenso Kurse für Erwachsene über 40 Jahre mit Inhalten aus Karate, Qigong und Selbstverteidigung angeboten. Weitere Highlights stellten Kurse mit den Referenten Fritz Oblinger und mit Kyusho-Spezialisten Jürgen Kraus dar, die neben weiteren Lehrgängen zu erfolgreichen Gürtelprüfungen für Kinder und Erwachsene führten.

Kraftraum
Der Kraftraum erfreute sich auch 2018 großer Beliebtheit. So absolvierten 123 Mitglieder 2.440 Trainingseinheiten, also durchschnittlich knapp sieben Trainingseinheiten pro Tag.
Die vereinfachte Chipvergabe ermöglicht den Mitgliedern ein Training zu jeder Tageszeit, was sicher auch zu der im Vergleich zum Vorjahr nochmals gestiegenen Auslastung beigetragen hat. Der Aufwärmraum im Erdgeschoss konnte mit einem neuen Laufband aufgewertet werden und auch zukünftig sollen kontinuierlich Geräte ausgetauscht und die Ausstattung verbessert werden.

Ski
Markus Seil referierte über die Abteilung Ski. Hierbei blickt er auf einen tollen Winter zurück gespickt mit Programmen wie dem Winter-Fit-Mix von Iris und Holger Mißlitz, einem Ski-Opening Event in Kaprun, einem Freeride-Tag in Fieberbrunn samt Lawinenkurs und einem Langlaufkurs in Ruhpolding. Mit mehreren Kindern und Jugendlichen wurden drei Übungsfahrten durchgeführt, begleitet durch die Kursleiter Sabine Pfaffenzeller, Alexandra Hartl und Max Thome. Für den Sommer sollen Angebote für Bergfreunde und -sportler angeboten werden.

Tennis
Roland Eberle berichtete aus der Tennisabteilung. Aktuell sind 156 Mitglieder in der Abteilung aktiv, darunter über 45 Kinder und Jugendliche. Sportlich wurden neben den offiziellen Mannschaftswettkämpfen Veranstaltungen wie „Seeon spielt Tennis: Trainingstag für Mannschaften und Interessierte“ durchgeführt. Insgesamt fanden im letzten Sommer vier Turniere statt, organisiert durch Klaus Janson. Darunter das Schleiferlturnier an Pfingsten, das Winklmaier-Gedächtnisturnier, das Abschlussturnier in der Tennishalle Traunreut sowie „Tennis & Friends“. Am Spielbetrieb nahmen 11 Mannschaften teil, beginnend mit den jungen Spielern zwischen U8-U18 bis hin zu Damen und Herren. Abgerundet wurde das tolle Jahr noch durch eine Weihnachtsfeier für die Jugendspieler an der Tennis-Alm mit den Eltern. Zuletzt wurde noch auf den von der Abteilung erfolgreich organisierten Flohmarkt von 2018 zurückgeblickt.

Tischtennis
Abteilungsleiter Franz Oberhans gab bekannt, dass aktuell 12 Mitglieder aktiv sind. In der Saison 2018/2019 belegte die 1. Herrenmannschaft den 5. Platz in der Bezirksklasse B, die 2. Herrenmannschaft Platz 7 der Bezirksklasse C. Vereinsmeister wurde bei den Herren Herbert Brauneiser, vor Roland Eberle und Stephan Oberhans.

Turnen und Fitness
Ellen Steinl berichtete über ihre Abteilung Turnen. Im Moment bietet die Abteilung Turnen 16 unterschiedliche Kurse an. Davon sind 5 Gruppen permanent und 11 Gruppen als Blockkurse aktiv.
Diese reichen von Eltern-Kinder-Turnen, Fit for kids Leichtathletik, Ballschule und Tanzen für Kinder bis hin zu Nordic-Walking, Outdoorgruppe, Frauenturnen, Indoorcycling, sowie Yoga- und Pilates-Kurse und Pumpin Body Fit. Zudem gehört der Abteilung auch die Sportgruppe rund um Volleyball an.

Bildung eines Wahlausschusses & Neuwahlen:
Einen weiteren Bestandteil des Abends war der Programmpunkt Neuwahlen, bei welchem nach Satzung alle zwei Jahre die Vorstandschaft zu wählen ist. Bürgermeister Bernd Ruth übernahm die Wahlleitung. Zur Wahl standen die Vorstände, Kassier, Schriftführung, Bereichsleiter sowie die Kassenprüfer. Das Führungsteam wurde um einen Vorstand auf drei Vorstände und Kassier erweitert. Ebenso wurde der Bereich Kommunikation erstmals gewählt. Hierbei wurde wie folgt abgestimmt: 1. Vorsitzender wie bisher Christian Höfling, unterstützt vom 2. Vorsitzender Marco Erber als Vorstand Sport (neu) und 3. Vorsitzender Thomas Wolfsberger (neu). Kassier bleibt Gerlinde Dietl, Schriftführerin Elisabeth Kollmer. Den Bereichsleiter Sportbetrieb stellt Manuel Wendl, Bereichsleiter Übungsleiter Roland Boschert, Bereichsleiter Verwaltung Rolf Orwat. Der neu installierte Bereich Kommunikation wird von Dr. Dominik Zgela geführt. Bereichsleiter Liegenschaften übernimmt weiterhin Markus Heinzmann und Stellvertreter Helmut Heinzman, Bereichsleiter Technik/Turnhalle Sepp Huber und sein Stellvertreter Franz Wörndl. Die Aufgabe der Kassenprüfer übernehmen Alexander Hohenleitner und Kilian Kleuser.

Anschließend nutzte Christian Höfling die Gelegenheit sich bei den ausscheidenden Gremiumsmitgliedern zu bedanken: Hans Ettenhuber, der 17 Jahre im Verein engagiert war, davon als erster Vorsitzender von 2015 bis 2017 und 2. Vorsitzender bis 2019. Zudem noch Andreas Felber, Andreas und Alexander Guggenberger als Leiter des Bereichs Homepage.


Das neu gewählte Führungsteam des Sportverein Seeon: 3. Vorsitzender Thomas Wolfsberger, Kassier Gerlinde Dietl, 1. Vorsitzender Christian Höfling und 2. Vorsitzender Marco Erber (v.l.n.r.). – Foto: dzg


Die gewählten Vorstände, Bereichsleiter, Schriftführerin und die Kassenprüfer – das Team 2019+.

Ehrungen:
Zuerst wurden die Erfolge der Eisstockschützen und der Tennis-Damen nochmals erwähnt. Die Basketballer können noch auf eine Meisterprämie hoffen, sobald das Relegations-Match zum Aufstieg ausgespielt wurde. Anschließend wurden die langjährigen Mitglieder des Vereins verkündet und geehrt: Berger Michael, Brosch Willi, Eglseder Mathilde, Haunerdinger Helmut, Hofer Herbert, Mitterer Georg, Oberhans Franz, Pfaffenzeller Waltraut, Raab Bernhard, Schwarz Ernst und Wimmer Viktor (alle 50 Jahre). Berger Maria, Brauneiser Herbert, Eder Matthias, Friedrich Markus, Hartl Christina, Hartl Stefanie, Hölzl Felix, Lex Brigitte, Mair Bernhard, Oberhans Christiane, Oberhans Marlene jun., Oberhans Marlene, Oberhans Nicole, Pfaffenzeller Sabine, Raab Regina und Wichtl Thomas (jeweils 25 Jahre).

Fotountertitel zu Foto „Ehrung“:
1. Vorsitzender Christian Höfling (links), 2. Vorsitzender Marco Erber (4. von rechts) und 3. Vorsitzender Thomas Wolfsberger (2. von links) gratulierten für 25 Jahre und 50 Jahre Mitgliedschaft beim SV Seeon. –Foto: dzg

Zum Versammlungsende nutzte der 1. Bürgermeister Bernd Ruth im Grußwort die Möglichkeit, sich für die Zusammenarbeit mit der Vorstandschaft zu bedanken und stellte das Engagement der Gemeinde für den Verein und die Sporthalle heraus. Er dankte allen, die den Verein unterstützen und wünschte den Gewählten viel Erfolg.

Verfasser: Zgela/Höfling