post

Nachbericht: Übungsleiter-Abend des SV Seeon

Am Donnerstag, 17.01.2019, veranstaltete die Vorstandschaft unter Federführung des Bereichsleiters Roland Boschert den zweiten Übungsleiter-Abend. Nach dem erfolgreichen Start im Vorjahr mit dem Referenten und ehemaligen Langlaufprofi Tobias Angerer, hatte Roland Boschert zum Thema „Prävention von Sportverletzungen“ den Physiotherapeuten Ronny Paternoga als Referenten gewinnen können. Rund 40 Teilnehmer folgten der theoretischen Einführung des Physiotherapeuten, der mit zahlreichen Beispielen aus der Trainingsarbeit sehr praxisorientiert Hinweise geben konnte. Gerade den Fokus auf die Qualität der Übung und nicht auf die Quantität zu setzen, wurde immer wieder von ihm betont. Weiter stellte er vier Ansätze für das Training vor. Hier war seine Empfehlung eine klare Vorbereitung mit Kommunikation an die Teilnehmer (was wird in der Übungsstunde gemacht, z.B. Ausdauer, Kraft- oder Konditionstraining), ein konzentriertes Aufwärmen, ein strukturierter Hauptteil und ein Ausdehnen zum Ende. Im Vorfeld konnten alle Teilnehmer Fragen einreichen, damit auf diese eingegangen werden konnte. Themen waren hier u.a. populäre Trendsportarten wie CrossFit und Fascien-Training, Erkennung von muskulären Schwächen, sowie Verhinderung von Verletzungen. Ronny Paternoga ging auf die einzelnen Fragen ein und weitere Themen folgten spontan von den Teilnehmern. Nach dem Theorieteil folgte im Gymnastikraum die Praxis. Hier wurde ein kleiner Zirkel mit sechs verschiedenen Hilfsmitteln wie Fascien-Rollen und -bällen gebildet. Alle Teilnehmer konnten somit neue Übungen kennenlernen und die einzelnen Muskelgruppen bearbeiten. Roland Boschert dankte Ronny Paternoga für seinen Vortrag und den vielen Impulsen, die er geliefert hat. Ein Folgetermin für einzelne Abteilungen mit spezifischen Inhalten wurde von den Teilnehmern angeregt und gerne aufgenommen. Zusammen mit dem ersten Vorsitzenden Christian Höfling übergab Roland Boschert noch einen kulinarischen Gutschein für mehrere Mittagspausen am Praxisstandort in Erlstätt. Im Anschluss informierte Roland Boschert noch über aktuelle Themen wie Übungsstundennachweise und polizeiliches Führungszeugnis sowie dankte allen für ihr Engagement. Abschließend nutzte der Vorsitzende Christian Höfling noch die Möglichkeit kurz auf das vergangene Jahr zurückzublicken und einen Ausblick auf 2019 zu werfen. Er dankte Roland Boschert für sein Engagement neben seiner Übungsleitertätigkeit als Bereichsleiter und somit Koordinator von rund 50 Übungsleitern im Verein. Im vergangenen Jahr wurden von ihm zwei Dialog-Abende mit den Übungsleitern durchgeführt. Hier diskutierte man über Möglichkeiten, Übungsleiter noch besser an den Verein zu binden und neue Übungs- und Kursleiter zu gewinnen. Beim zweiten Dialog-Abend stand die Honorierung und Wertschätzung der Übungsleiter im Fokus. Die Vorstandschaft hatte bereits vor 2 Jahren ein „Dankeschön-Geschenk“ zum Jahresende eingeführt. Im Frühjahr 2018 wurden alle ehrenamtlich tätigen Funktionäre und Übungs- sowie Kursleiter mit Funktionsshirts ausgestattet und im Dezember erhielten sie ein BUFF-Multifunktionstuch im SVS-Design. Insgesamt investierte der Verein 12.000 EUR im vergangenen Jahr in die Übungsleiter. Geld, dass sehr gut angelegt ist, so Höfling weiter, denn die Übungsleiter sind die Stützen im Verein. Ohne deren Engagement gibt es kein vielfältiges Angebot, wie es der Sportverein aktuell bietet. Über 35 Angebote finden alleine aktuell im Winterbetrieb in der Sporthalle statt. In 2019 fokussiert sich die Vorstandschaft vor allem auf das sportliche Angebot und möchte hier neue Impulse setzen. Der Abend wurde dann von vielen für den gegenseitigen Austausch und ein gemeinsamer Ratsch genutzt. Somit eine sehr gelungene Veranstaltung!