Sportheim erscheint im neuen Glanz

Im Rahmen des Heimspiels am 17. August gegen Altenmarkt nutzen wir die Möglichkeit, das Sportheim nach der Modernisierung der Bevölkerung und vor allem den „Klopfafrauen“ persönlich zu präsentieren. Die Klopfafrauen, die im Dezember 2017 mit der Spendenaktion für deutlichen Rückenwind für das Modernisierungsprojekt sorgten, sowie alle freiwilligen Helfer und Lieferanten wurden persönlich zu einer Wiedereröffnungs-Feier eingeladen. Vorsitzender Christian Höfling dankte in seiner Ansprache den Klopfafrauen für den Spendenbeitrag von 6.818,32 EUR. Maßgeblicher Anlass für die Modernisierung war die defekte Heizungsanlage. Diese wurde noch vor dem Wintereinbruch 2017 komplett vom Fachbetrieb Axthammer ausgetauscht. Wie es bei Modernisierungen so ist, tauchen während der Umsetzung neue Herausforderungen auf. So waren die Heizungsleitungen bereits aufgefroren und mussten ebenso ausgetauscht werden. Da diese im Boden verliefen, musste der Fliesenboden im Gastbereich komplett entfernt werden. Da bisher keine Bodenisolierung vorhanden war, wurde alles bis zur Bodenplatte entfernt und neuer Estrich verlegt. Dank großzügiger Unterstützung der Fa. Schreinerei Daxenberger wurden in Eigenleistung neue isolierte Fenster erstellt und diese ausgetauscht. Die Innendecke wurde isoliert und ebenfalls neu gestaltet. Vier Seeoner Schreinereien spendeten noch je einen Tisch für den Gastraum, der nun „almerisch“ gestaltet wurde. Eine neue Theke bildet nun den Mittelpunkt ist für alle Gäste erste Anlaufstation. Insgesamt wurden rund 35.000 EUR investiert. Davon konnten rund 10.000 EUR durch Rabatte, Sachspenden etc. eingespart werden. Somit beläuft sich die reine Investition für den Sportverein auf 25.000 EUR für dieses Projekt. Abzüglich von Spenden in Höhe von 8.400 EUR (Klopfasingen 6.800 EUR, Raiffeisenbank, Holzbau Wörndl, Zosseder, Nah & gut Holzner) bleiben 16.600 EUR als Belastung. Die Belastung fällt nun ca. 10.000 EUR höher aus als ursprünglich geplant. Aktuell stehen noch zwei zugesicherte Spenden aus. Um die restliche Unterdeckung noch abzufedern hat der Sportverein in diesem Jahr in Kooperation mit dem Förderverein die Tombola beim Tag des Schreiners in der Schreiner Daxenberger zugesichert bekommen. Hier möchten wir das Modernisierungsprojekt nochmals präsentieren und mit einem starken Losverkauf für eine Restfinanzierung sorgen.

Wir danken allen freiwilligen Helfern der Fußballabteilung, die über 800 Arbeitsstunden in dieses Projekt investiert haben. Besonderen Dank gilt der Abteilungsleitung und dem Team rund um Simon Mussner sowie Markus Heinzmann als Koordinator des Projekts. Es hat sich auf alle Fälle gelohnt. Wir haben nun ein Schmuckstück am Sportplatz, das nicht nur allen Fußballmannschaften und Heimspielen offen steht, sondern allen Abteilungen, Übungsgruppen und Mitgliedern offen steht. Ebenso kann das Sportheim für Familienfeiern gemietet werden. Die Reservierung erfolgt direkt beim Abteilungsleiter Simon Mussner.

Das „neue“ Sportheim wird sehr gut angenommen und auch bei allen Heimspielen war es von vielen Zuschauern und Spielern gut frequentiert. Herzlichen Dank an alle Bürger, die im letzten Jahr durch ihre Spende bei den Klopfafrauen uns unterstützt haben!