post

Rekord-Flohmarkt der Tennisabteilung

Bereits ab 5 Uhr in der Früh standen die ersten Flohmarktstände am Sportgelände in der Schlange. Aufgrund des letztjährigen Erfolgs wurden im Vorfeld bereits weitere Flächen ausgewiesen und so füllten sich in der Früh rasch Reihe für Reihe. Jedoch hatte man mit so einer Masse an Teilnehmer nicht gerechnet. Letztendlich wurden über 250 Aussteller und über 20 Kinderflohmarktstände gezählt. Jede freie verfügbare Fläche wurde besetzt, damit keiner nach Hause geschickt werden musste. Somit war das Sportgelände ein Eldorado für Sammler, Trödler und Bummler geworden. Bei den Besuchern wurde ein Rekord aufgestellt. Rund 2.000 Besucher waren über den Tag verteilt auf dem Flohmarkt. Es war laufend ein Kommen und Gehen und die Standgassen waren immer mit Besuchern gut gefüllt.

 

Organisator Christian Höfling und Tennis-Abteilungsleiter Roland Eberle: “Wir wussten, dass dieses Jahr die Nachfrage nochmals größer sein wird und die Teilnehmerzahl steigt. Aber wird wurden buchstäblich überrannt. Ab 4:30 Uhr waren die ersten da, obwohl wir erst um 7 Uhr das Gelände öffnen. Wir machen das deshalb so konsequent, weil wir sonst irgendwann Samstag Abend mit dem einweisen beginnen. Als jedoch um 6:30 Uhr die Warteschlange der Aussteller bis ins Dorf und auch auf der Staatsstraße immer länger wurde, haben wir rasch mit dem Einweisen begonnen. Wir haben wirklich jeden verfügbaren Meter besetzen müssen, um die große Nachfrage zu decken. Der Parkplatz war ebenfalls laufend an der Kapazitätsgrenze. Somit haben wir für nächstes Jahr ein paar neue Herausforderungen zu lösen und müssen die Organisation der neuen Größe nun anpassen. Aber das sind ja schöne Aufgaben!”

Alle Kuchen und Grillspezialitäten waren ausverkauft. Die Standteilnehmer freuten sich über gute Geschäfte und lobten die perfekten Bedingungen in Seeon. Neben der günstigen Standgebühr und dem reibungslosen Ablauf, wird vor allem die angenehme Atmosphäre in Seeon geschätzt. Für 2019 ist am 21. Juli eine Fortsetzung geplant.