post

Bericht aus der Jahreshauptversammlung am 27.04.2018

Der Sportverein Seeon e.V. führte am Freitag, 27. April, die turnusmäßige Jahreshauptversammlung durch. Die Vereinsvorstände konnten 50 Mitglieder im Nebenzimmer des Gasthauses „Alter Wirt“ begrüßen. In einer Gedenkminute gedachte man den verstorbenen Mitgliedern Josef Mayer, Rosa Arnet, Irmgard Ambs und Alois Stifter. Durch die Versammlung führten die beiden Vorstände, Christian Höfling und Hans Ettenhuber. Der momentane Mitgliederstand beläuft sich auf 1.106 Mitgliedern. Im Jahr 2017 stehen 67 Eintritte 85 Austritte gegenüber. Im 1. Quartal 2018 konnte der Verein 40 neue Mitglieder aufnehmen. Vorsitzender Höfling stellt das 16-köpfige Vorstandsteam mit den einzelnen Aufgaben sowie den Erfolgen im letzten Jahr vor. Vorrangig konnte man die Finanzen neu ordnen, eine Budget- und Liquiditätsplanung für Hauptverein und die Abteilungen einführen sowie einen langfristigen Tilgungsplan erstellen. Hauptziel ist es, bis 2037 schuldenfrei zu sein. Höfling dankte allen Gremiumsmitgliedern für die aktive Mitarbeit im letzten Jahr. In vielen Arbeitssitzungen wurden viele Projekte und angestaute Aufgaben angegangen. Zu den Erfolgen zählt die Bereinigung der offenen Mängel in der Sporthalle sowie eine neue partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Gemeinde. Mit der Sonderbeilage „Sport in unserer Gemeinde“ wurden bereits zweimal alle Haushalte der Gemeinde Seeon-Seebruck mit dem ausführlichen Sportangebot versorgt. Die Kommunikation nach Innen und nach Außen wurde deutlich intensiviert. Es wurde weiter ein Begrüßungsbrief an Neumitgliedern eingeführt und alle Jubilare erhalten ab dem 50. Geburtstag Glückwunschkarten. Im Oktober letzten Jahres wurde mit Lisa Huber eine neue Jugendleiterin gewählt. Ihr zur Seite steht ein 7-köpfiges Jugendteam, um die Abteilungen besser in die Jugendarbeit zu integrieren. Hier erfolgte kürzlich eine Befragung aller 6-18-jährigen Kinder und Jugendlichen, insgesamt 257 an der Zahl. 68 Kinder und Jugendlichen nahmen daran teil. Lisa Huber stellte in der Versammlung die Ergebnisse und Maßnahmen hierzu vor. Im Rahmen des Ferienprogramms wird eine Fahrt in den Kletterwald unternommen. In den Herbstferien ist eine Fahrt ins AirHop nach München in Planung. Zudem soll ein Sommerfest mit Übernachtungsmöglichkeit im Rahmen der Sportheimeinweihung stattfinden. Der Bereichsleiter Verwaltung, Rolf Orwat, ist als neuer Datenschutzbeauftragter mit der Umsetzung der neuen Datenschutzverordnung beauftragt. Roland Boschert, Bereichsleiter Übungsleiter, hatte im November 2017 ein Übungsleiter-Treffen mit einem Impulsvortrag von Tobias Angerer organisiert. Dabei wurde auch diskutiert, wie man die rund 60 Übungsleiter im Verein noch besser unterstützen kann. Neben der Übungsleiterausschüttung möchte der Verein zukünftig auch mit Trainingsequipment für die Trainer sowie Sachleistungen mehr Wertschätzung entgegenbringen. Aktuell läuft eine Abfrage für Trainings-Shirts bei allen Übungsleitern. Für die beiden Bereichsleiter Sporthalle/Technik, Sepp Huber und Franz Wörndl, war neben der Beseitigung der Mängel vor allem der Austausch der Schließanlage eine logistische Herausforderung, die schnell und unkompliziert gelöst wurde. Der Bereichsleiter für Liegenschaften, Markus Heinzmann, ist aktuell mit der Modernisierung des Sportheims stark eingebunden. Zudem wurde die Einzäunung des Sportgeländes dank der Unterstützung der Gemeinde abgeschlossen. Die Planung von Veranstaltungen wie Sportheimeinweihung/Tag des Sports sowie Gastronomie am Triathlon wird von den Bereichsleitern Marco Erber und Thomas Wolfsberger unterstützt. Drei Personen kümmern sich aktuell um den laufenden Ausbau der Homepage und die interne Kommunikation via E-Mail-Konten. Diese Aufgaben verantworten Andi Felber, Andreas und Alexander Guggenberger. Die Vorstände setzen gezielt auf Teamarbeit und haben auch bei Abteilungen neue Teams gewinnen können. So wurden in den Abteilungen Fußball, Tennis und Turnen & Fitness neue Leitungsteam gewonnen. Um die Transparenz innerhalb des Vereins zu fördern, wurde eine Vereins-Ordnung eingeführt, die alle Funktionäre bei der täglichen Arbeit unterstützen soll.

Im Finanzbericht ging Vorsitzender Christian Höfling auf die langjährige Diskussion im Verein ein. Man habe die finanzielle Unsicherheit und Probleme entschlossen angepackt, sich mit allen Beteiligten an den Tisch gesetzt und neue Lösungen entwickelt. Ergebnis ist eine deutliche Reduzierung der Kosten, die Gewinnung von neuen Einnahmequellen und ein Tilgungsplan, um mittelfristig von der Schuldenlast befreit zu sein. Durch die Einführung einer Budgetplanung für den Hauptverein und die Abteilungen haben nun alle für ein Jahr im Voraus für Ausgaben Planungssicherheit und somit sind ab 2018 auch wieder Investitionen möglich. Durch eine strikte Ausgabendisziplin und keinerlei Investitionen 2017 schloss man sehr erfolgreich das letzte Jahr ab und konnte mit Sondertilgungen deutlich Schulden abbauen. Maßgeblich zum Erfolg hat die Neuvereinbarung mit der Gemeinde für die Nebenkosten der Sporthalle beigetragen. Hier dankte Höfling dem Bürgermeister sowie den Gemeinderäten für die sachliche Diskussion und die Unterstützung. Jetzt habe man Planungssicherheit im Verein gewonnen und kann zuversichtlich nach vorne blicken.

Das Ziel für die nächsten Jahre ist die Förderung der Gemeinschaft im Verein und gemeinsame Aktivitäten für Jung und Alt. Zudem sollen neue Angebote für Kinder/Jugendliche sowie Senioren geschaffen werden. Die Zusammenarbeit und die Forcierung von Kooperationen im Angebot mit den Nachbarvereinen gilt es auszubauen.

Aktuellstes Projekt ist die Modernisierung des Sportheims. Hier werden alle Gewerke von einem engagierten Team der Fußballabteilung angegangen und bis Mitte Mai sollen alle Maßnahmen fertiggestellt werden. Neben dem Austausch der Heizungsanlage, der Isolierung des Gebäudes und einem neuen Gastraum wurde vor allem auch die Elektroleitungen und Beleuchtung zeitgemäß ausgetauscht. Hier erhielt man deutlichen Rückenwind durch die Sammelaktion der Klopfafrauen im Dezember 2017, indem rund 7.000 EUR an Spendensumme zusammen kamen. Im Rahmen eines Fußball-Heimspiels im August/September möchte man mit der Bevölkerung bei einem „Tag des Sports“ das Sportheim und alle Abteilungen präsentieren. Am 15.07. steht die 7. Auflage des Flohmarkts am Sportgelände an. Der Flohmarkt hat sich sehr gut etabliert und ist in der Region inzwischen eine Pflichtveranstaltung für viele Fieranten. Am 4.8. findet der Regnauer Triathlon am Strandbad in Seeon statt. Hier hat ein neues Organisationsteam die Arbeit im Oktober letzten Jahres aufgenommen. Hier ist das Ziel, den Kinder- und Jugend-Triathlon auszubauen und ein Triathlon für Jedermann/-frau zu sein. Die neue Homepage www.triathlon-seeon.de ging kürzlich online und Anmeldungen sind bereits möglich. Stephan Raab, Vorsitzender des Fördervereins, wies daraufhin, dass dringend Nachfolger für die Vorstandschaft und den Fortbestand des Fördervereins gesucht werden. Hier führt man aktuell mit der Vorstandschaft des Sportvereins Gespräche mit möglichen Kandidaten.

Die Abteilungen sowie Jugendleitung gaben noch einen Überblick über das vergangene Jahr und stellten die aktuellen Aktivitäten im Verein vor. Weiterhin beschloss die Mitgliederversammlung eine neue Jugendordnung sowie eine Anpassung der Mitgliedsbeiträge. Erwachsene Einzelmitglieder zahlen zukünftig 60 EUR, anstatt 50 EUR wie bisher. Die Beiträge für Kinder, Jugendliche und Familienmitgliedschaften bleiben unverändert. Der 2. Vorsitzende Hans Ettenhuber beglückwünschte nochmals alle Meistermannschaften. Die Basketball-Herren, die Tennis Herren 50 und die 2. Herrenmannschaft im Tischtennis feierten Meisterschaften. Die Spielgemeinschaft der Eisstockabteilung mit Truchtlaching ist aktuell sehr erfolgreich. Zuletzt sicherte sich die erste Mannschaft den Aufstieg in die 2. Bundesliga Süd sowie die 3. Mannschaft in die Bezirksliga Süd. Anschließend ehrte Hans Ettenhuber drei Mitglieder für 50-jährige Treue zum Verein, sowie 20 Mitglieder für 25-jährige Mitgliedschaft im SV Seeon. Bürgermeister Bernd Ruth lobte das starke Engagement im letzten Jahr sowie beim aktuellen Projekt „Modernisierung des Sportheims“.

Aus den Abteilungen des SV Seeon:

Basketball 

Abteilungsleiter Peter Linner berichtete, das im Jugendbereich eine U12-Mannschaft Freundschaftsspiele durchgeführt und eine U16 Mannschaft trainiert. Die Herrenmannschaft feierte ungeschlagen die Meisterschaft. Hier ist ein Kern von bis zu 18 Spielern entstanden. Zudem wurden neue Sponsoren gewonnen. Basketball in Seeon ist wieder deutlich im Aufschwung.

Eisstock

Seit 2015 nimmt man zusammen mit dem SV Truchtlaching am Wettkampfbetrieb teil. Insgesamt sind 42 Schützen aktiv dabei. Im Sommer 2017 konnte man 3 Meisterschaften, im Winter weitere Aufstiege feiern. Zudem wurden verschiedene Turniere wie Gemeindepokal und Vereinsmeisterschaften durchgeführt. Der Zusammenschluss macht noch erfolgreicher und man feiert aktuell viele Erfolge auf allen Ebenen.

Fußball

Der neue Abteilungsleiter Simon Mußner stellte das neu gewählte Vorstandsteam vor. Die Herrenmannschaft wird seit Januar vom neuen Trainer Patrick Schön betreut. Hier konnte man den ehemaligen Kapitän des Bayernligisten SBC Traunstein als Spielertrainer gewinnen. Beide Herrenmannschaften kämpfen aktuell gegen den Abstieg. Im Jugendbereich konnte man wieder zwei erfolgreiche Hallenturniere austragen. Von F- bis A-Jugend sind durchgehend Mannschaften im Spielbetrieb, zum Teil in Spielgemeinschaft mit den Nachbarvereinen wie Obing, Pittenhart und Kienberg. Hier läuft die Zusammenarbeit sehr erfolgreich und Hand in Hand. Die Damen-Mannschaft ist in einer Spielgemeinschaft mit Obing und Pittenhart und aktuell Tabellenführer der A-Klasse. Für den Sommer sind wieder Jugendturniere in Planung, ebenso im Winter Hallenturniere. Aktuell ist man mit der Modernisierung des Sportheims stark eingebunden. Im Rahmen eines Heimspiels soll die Wiedereröffnung gebührend gefeiert werden.

Karate

Fachübungsleiter Stefan Irlbacher trug den Abteilungsbericht vor. Aktuell stehen 5 Fachübungsleiter zur Verfügung: Stefan Irlbacher, Rosi Lex, Andy Mayer sowie Sophia und Georg Lohmeyer. Es fanden zwei Kyu-Gürtelprüfung mit 9 Teilnehmern statt. Am Ferienprogramm der Gemeinde beteiligte sich die Abteilung mit einem Selbstverteidigungskurs für Kinder ab 10 Jahre. Zwei Kurse für Erwachsene Ü40 wurden gut angenommen und fortgesetzt. Der Abteilungsausflug führte in das Kletterzentrum nach Waldkraiburg. Neu ist das Angebot einmal monatlich sonntags, mit Qigong und Selbstverteidigung.

Ski

In Vertretung von Abteilungsleiter Max Thome übernahm Holger Mißlitz den Bericht der Abteilung Ski. Von Herbst bis Ostern wurde die Skigymnastik von Iris und Holger Mißlitz durchgeführt. Mit mehreren Kindern und Jugendlichen wurden drei Übungsfahrten durchgeführt. Vier Übungsleiter begleiteten diese als Trainer. Zudem fand am 26.11.2017 ein Ski-Opening statt. Generell ist ein deutlicher Rückgang der Teilnehmer und Nachfrage zu verzeichnen. Hier will man eine gemeinde-interne Kooperation forcieren, um Kurse wieder erfolgreich durchführen zu können.

Tennis

In Vertretung von Abteilungsleiter Roland Eberle berichtete sein Stellvertreter, Klaus Janson aus der Tennisabteilung. Aktuell sind 154 Mitglieder in der Abteilung aktiv, darunter über 50 Kinder. Kürzlich fand wieder ein Schnuppertag für die Kindergartenkinder statt. Ein Bambinikurs startet für die Neulinge im Mai unter Leitung von Emily Hafner. Wie auch schon in den vergangenen Jahren wurde eine Freitags-Hobbyrunde von Irmi Oster organisiert, in der wieder über 30 Mitglieder eifrig gespielt haben. Insgesamt fanden im letzten Sommer vier Turniere statt: Schleiferlturnier an Pfingsten, Schleiferlturnier zu Ehren von Gerhard Winklmaier, das Abschlussturnier in der Tennishalle Traunreut sowie „Tennis & Friends“ von Klaus Janson. Insgesamt nahmen 10 Mannschaften 2017 am Spielbetrieb teil. Die Herren 50-Mannschaft feierte hier eine Meisterschaft. In 2018 starten 11 Mannschaften für Seeon im Spielbetrieb. Im Jugendbereich kooperieren die Seeoner erstmals mit dem TuS Traunreut.

Tischtennis

Abteilungsleiter Franz Oberhans gab bekannt, dass aktuell 12 Mitglieder aktiv sind. In der Saison 2017/2018 belegte die 1. Herrenmannschaft den 3. Platz in der 2. Kreisliga, die 2. Herrenmannschaft konnte mit Platz 7 die Liga nach dem Aufstieg im Vorjahr halten. Vereinsmeister wurde bei den Herren Roland Eberle vor Stephan und Rainer Oberhans.

Turnen und Fitness

Sabine Pfaffenzeller als langjährige Leiterin der Abteilung Turnen stellte die neue Abteilungsleitung vor. Ellen Steinl und Michael Kinzner übernahmen im April die Abteilungsleitung von Sabine und Franz Pfaffenzeller. Aktuell wird ein Eltern-Kind-Turnen für Kinder bis 5 Jahren angeboten, gefolgt vom Kinderturnen (Vorschule und Erstklässler) und der Ballschule. Im Kurs „Fit for kids – leichtathlet. Fitnesstraining“ trainiert Sandra Wehner Leichtathletik-Grundlagen. Astrid Pröller bietet bereits langjährig mit „AlleFit“ ein Ganzkörper-Workout für alle Altersklassen an. Die Nordic-Walking-Gruppe ist montags ab 17 Uhr unterwegs. Die „Outdoor-Gruppe“ wandert von Mai bis Oktober am Mittwoch-Spätnachmittag auf Almen im Chiemgau. Das bewährte Frauen-Turnen unter Leitung von Beate und Maria Hartl mit 20-30 Frauen findet nach wie vor großen Anklang. Vier Spinning-Kurse waren unter Wolfgang Gernhäuser rasch ausgebucht. Zudem bietet die Abteilung Yoga-  Pilates-Kurse an. Die Volleyball-Gruppe ist mittwochs aktiv. Der Fitnessraum ist aktuell mit 135 Mitgliedern nahezu ausgebucht. Der Familientag im Herbst bringt Kinder und Eltern zusammen, ebenso der jährliche Ausflug zum Feuerwerk der Turnkunst nach München.

Ehrungen:

Für langjährige Mitgliedschaft im Verein wurden geehrt: Georg Guggenberger, Johann Schuster und Eugen Seil sen. (alle 50 Jahre). Michael Alt, Stefanie Alt, Christina Bruckner, Christine Daxhammer, Patricia Freiwang, Regina Freiwang, Eva-Christina Georg, Alexander Guggenberger, Andreas Guggenberger jun., Claudia Guggenberger, Martina Hammerl, Simon Haunerdinger, Thomas Huber, Patrick Kopecky, Ralf Kopecky, Rosi Lex-Langschartner, Johannes Mitterer, Lydia Mitter, Thomas Niederbuchner und Martina Raab (jeweils 25 Jahre).

Fotountertitel:

2. Vorsitzender Hans Ettenuber (links) und der Vorsitzende Christian Höfling (hinten rechts) gratulierten für 25 Jahre und 50 Jahre Mitgliedschaft unter anderem, v.l.n.r. Georg Guggenberger, Eugen Seil sen., Patricia Freiwang, Andreas Guggenberger jun. Und Rosi Lex-Langschartner.