Rückblick: Finaltag der Kinder-/Jugendvereinsmeisterschaften

Die Teilnehmer „Midcourt“:
midcourt_VM_2016

Die Teilnehmer U14-weiblich:
U14w_VM_2016

Die Teinehmer U18 Mixed Doppel:
U18mixed_VM_2016

Alle Teilnehmer:
VM_Teilnehmer2016

Am Montag, 3. Oktober, fanden die Finalspiele zu den diesjährigen Kinder- und Jugendvereinsmeisterschaften statt. Mit 28 Startern konnte man in diesem Jahre eine starke Teilnahme verzeichnen.
Ab 11 Uhr wurden die Finalspiele durchgeführt. Alle teilnehmenden Kinder sowie alle rund 60 am Training teilnehmende Kinder und Jugendliche waren zum Finaltag eingeladen. Es gab für die Eltern Kaffee & Kuchen und für die Kinder gab es gegrillte Würstel.
Die Gewinner 2016:
Die Vereinsmeisterschaften der U18 wurden wieder im Mixed-Doppel-Modus durchgeführt. Es wurden hierzu feste Doppelpaarungen ausgelost. Im Endspiel konnte sich die Paarung Emily Hafner und Simon Rößler gegen Sarah Hafner und Niklas Raab durchsetzen. Platz 3 sicherte sich Theresa Mitterer und Jonas Raab vor der Paarung Carina Rößler und Jan-Nikola Tukic. Bei den U14 weiblich wurde Christina Pfaffenzeller Vereinsmeister. Sie siegte im Finale gegen Marie-Louise Maidl. Platz 3 belegte Sophia Pfaffenzeller vor Alina Untermaier. Bei den Midcourt-Kindern gewann Carla Maidl das Finale gegen Mira Schmid. Platz 3 sicherte sich Luisa Fiala vor Michael Meissner.
Bei der Siegerehrung erhielten alle Teilnehmer Urkunden, Medaillen und wurden mit Sachpreisen belohnt. Die drei Erstplatzieren erhielten Pokale. Bei allen Teilnehmern möchten wir uns herzlich für die Teilnahme bedanken und allen Gewinnern gratulieren wir sehr. Herzlichen Dank auch an die vielen Eltern, die beim Finaltag dabei waren.

Seeoner Tennisspieler mit zufriedener Saisonbilanz

Nach vielen in Folge gefeierter Meisterschaften war in diesem Jahr fast bei allen Mannschaften das Saisonziel „Ankommen und Nichtabsteigen“ definiert. Erstmals nahmen 11 Mannschaften aus Seeon im Wettkampfbetrieb des BTV München-Oberbayern teil. Die Damen 30-Mannschaft erreichte in der Kreisklasse 1 die Meisterschaft und wird somit in 2017 ebenfalls in einer Bezirksklasse aufschlagen. Nachfolgend die Bilanzen der einzelnen Mannschaften:

Juniorinnen U18 – Bezirksliga SUPER
Das Aushängeschild seit einigen Jahren ist die Juniorinnen U18-Mannschaft, die auch 2016 in der höchsten Spielklasse im Tennisbezirk sich mit den besten fünf weiblichen U18-Nachwuchsmannschaften messen durfte. Die Ausbeute war sehr zufriedenstellend: 2 Siege (14:0 gegen SG Hausham und 11:3 gegen TC Kastl), 1 Unentschieden (7:7 gegen den Tabellenzweiten TC Aschheim) sowie 2 Niederlagen gegen den Meister vom TC Bruckmühl-Feldkirchen (5:9) sowie TC Großhesselohe (3:11). Eine starke Bilanz erreichte mit 3:1 Einzelsiegen die an Nr. 1 gemeldete Christina Yarda (LK 7).

Juniorinnen U18 II – Bezirksklasse 1
Nach dem Aufstieg im Vorjahr konnte die 2. Juniorinnen-Mannschaft U18 einen sehr guten 4. Platz in der Bezirksklasse 1 (dritthöchste Spielklasse) erreichen. 3 Siege stehen 4 Niederlagen gegenüber. In der Region stellt hier nur der TC Achental Grassau eine zweite Mannschaft in dieser hohen Spielklasse. Meister wurde hier SV Wacker Burghausen.
Junioren U18 – Bezirksklasse 3
Die Junioren steigern sich jährlich und konnten in diesem Jahr mit einem 3. Platz abschließen. 3 Siege konnten errungen werden, davon zwei deutlich mit 12:2 (gegen FC Traunreut, SC Vachendorf). Ausgeglichen waren auch die drei Begegnungen, die letztlich verloren wurden (2 Niederlagen mit 5:9 gegen den Meister TF Schönau am Königssee sowie TC Schnaitsee, 1 Niederlage mit 3:11 gegen TeG Alzstadt).

Knaben U14 – Bezirksklasse 3

Die neu formierte Knaben Ú14-Mannschaft nahm erstmals am Spielbetrieb teil und startete in der Bezirksklasse 3. Mit 6:4 Punkten belegte man punktgleich den 4. Rang. Drei Siege (9:5 gegen TV Obing, 11:3 gegen SV Schöchtenau und 10:4 gegen FC Halfing) und zwei Niederlagen (0:14 gegen Meister DJK TSV Nußdorf und 4:10 gegen SV Truchtlaching) waren die Bilanz.

Bambini U12 – Bezirksklasse 1
In der starken Bezirksklasse 1 konnte die Bambini U12 mit 5:5 Punkten und Rang 4 überzeugen. Zwei Siege (10:4 gegen TC Prien, 14:0 gegen DJK Rosenheim), ein Unentschieden (TC Piding) und zwei Niederlagen (0:14 gegen Meister TC Achental Grassau, 0:14 gegen TC Bad Aibling) waren die Saisonbilanz.

Midcourt U10 – Bezirksklasse 1

Die jüngste Mannschaft des SV Seeon war in der Bezirksklasse 1 gefordert. Ein Sieg konnte gegen den Tabellenzweiten vom TC Schnaitsee errungen werden, vier knappe Niederlagen (5:15 gegen Meister TeG Alzstadt, 8:12 gegen TeG Wasserburg-Reitmehring, 8:12 gegen Vfl Waldkraiburg und ein 9:11 gegen TuS Traunreut) sorgten letztendlich für den Tabellenrang 6.

Damen 1 – Bezirksliga

Die erste Damenmannschaft durfte nach der Meisterschaft im Vorjahr erstmals in der Bezirksliga aufschlagen und Höhenluft schnuppern. Es dauerte ein paar Partien, bis aus knappen Niederlagen dann erste Erfolge gefeiert werden durften. Letztendlich belegte die Damenmannschaft Rang 6 mit 6:8 Punkten, punktgleich mit 4 Mannschaften. Eine starke Bilanz hatte hier Emily Hafner mit 6:1 gewonnenen Einzeln und 7:0 gewonnen Doppeln. Gegen den späteren Meister SV Wacker Burghausen verlor man knapp mit 9:12, 8:13 gegen TC Miesbach, 9:12 gegen TC Bruckmühl-Feldkirchen sowie 7:14 gegen TC Achental-Grassau II. Siege wurden errungen gegen VfL Waldkraiburg (11:10), gegen TC Übersee (12:9) sowie 21:0 gegen SG Hausham. Nach der ersten Saison blickt man positiv in die Zukunft, da man rückblickend überall gut mithalten konnte und manchmal das Quentchen Glück fehlte bzwl. verletzungsbedingte Ausfälle das Team schwächten.

Damen 2 – Kreisklasse 1

Die Damen 2 nahm wieder als 4er-Mannschaft in der Kreisklasse 1 teil. Als einzige 2. Mannschaft konnte man einen guten 5. Platz mit 6:8 Punkten in der Kreisklasse erreichen. Zwei Siege konnten mit 9:5 gegen den Tabellenvierten ASV Happing und 9:5 gegen TC Inzell erreicht werden. Zwei 7:7 Unentschieden konnten gegen die Meistermannschaft der DJK Kammer sowie gegen SV Ostermünchen erzielt werden. Drei Niederlagen gab es gegen TuS Mitterfelden (2:12), SV Nußdorf/Inn (6:8) und TC Bad Reichenhall (5:9).

Damen 30 – Kreisklasse 1
Die Damen 30-Meisterschaft konnte in der Kreisklasse 1 ungeschlagen die Meisterschaft erringen. Deutliche Siege gegen den ESV Rosenheim, dem TC Heufeld-Götting und der DJK Waldram folgten ein 9:5 gegen den SV Arget sowie ein 7:7-Unentschieden gegen den späteren Tabellenzweiten vom TC Kolbermoor. Ohne Niederlage in den Einzel blieben die Spielerinnen Andrea Maier (4:0) und Regina Raab (5:0) und waren dadurch ein Garant für die teilweisen deutlichen Siege. Somit wird auch die Damen 30-Mannschaft ab der Saison 2017 in einer Bezirksklasse aufschlagen.

Herren 40 – Bezirksklasse 1
Die Herren 40 konnte in den letzten beiden Begegnungen den angestrebten Klassenerhalt sichern. Verletzungsbedingt fiel der an Nr. 1 gemeldete Christian Pfaffenzeller die komplette Saison aus. Mit den beiden Siegen gegen SV Gendorf Burgkirchen (19:2) und SV Aschau/Inn) 17:4 gelang letztendlich der Klassenerhalt. Vier Niederlagen zu Beginn sorgen für den spannenden Saisonendspurt (2:19 gegen den Meister TV Altötting, 3:18 gegen TC Topspin, 2:19 gegen SV Linde Tacherting, 5:16 gegen FC Forstern).

Herren 50 – Bezirksklasse 1

Die Herren 50 waren bis zum Schluss an der Meisterschaft dran. Das entscheidene Spiel gegen den späteren Meister vom TC Rimsting wurde mit 7.14 verloren. Somit bleibt ein hervorragender 2. Platz mit 8:2 Punkten. Verletzungsbedingt mussten teilweise vier Spieler ersetzt werden, um so höher ist der erreichte 2. Tabellenplatz einzustufen. Vier Siege gelangen gegen FC Traunreut (18:3), TC Maitenbeth (14:7), TSV Rohrdorf (19:2) und TC Kolbermoor (14:7).

Das Fazit fällt durchwegs positiv aus. Nach mehreren Meisterschaften in Folge ist man in vielen Ligen nun angekommen und misst sich mit den Besten. Elf Mannschaften im Spielbetrieb zeigen, dass Seeon nach wie vor auf der Erfolgswelle reitet. Auch wenn elf Mannschaften logistisch auf drei Plätzen schon eine Herausforderung darstellen, so freut man sich, dass alle Mannschaftsspieler von Jung bis Alt zum Einsatz kommen und Seeon weit über die Landkreisgrenze vertreten.

Seeoner Tennis-Damen 30 feiern Meisterschaft

damen30 007
Auch in diesem Jahr darf die Tennisabteilung des Sportverein Seeons eine Meisterschaft feiern. Die Damen 30-Meisterschaft konnte in der Kreisklasse 1 ungeschlagen die Meisterschaft erringen. Deutliche Siege gegen den ESV Rosenheim, dem TC Heufeld-Götting und der DJK Waldram folgten ein 9:5 gegen den SV Arget sowie ein 7:7-Unentschieden gegen den späteren Tabellenzweiten vom TC Kolbermoor. Ohne Niederlage in den Einzel blieben die Spielerinnen Andrea Maier (4:0) und Regina Raab (5:0) und waren dadurch ein Garant für die teilweisen deutlichen Siege. Somit wird auch die Damen 30-Mannschaft ab der Saison 2017 in einer Bezirksklasse aufschlagen.

Bilduntertitel:
Die erfolgreiche Seeoner Damen 30-Mannschaft, v.l.n.r.: Cindy Hafner, Katharina Amberger, Andrea Maier, Sandra Hasenmaier, Regina Raab und Marlies Janson.

Rückblick Flohmarkt Seeon

fest 029
„Zugange is“ … bei unserem 5. Flohmarkt waren wir erstmals ausgebucht. Alle Standflächen waren besetzt. Über 130 Teilnehmer, das ist für uns Rekord. Zum Schluss haben wir auf dem Parkplatz noch freie Flächen besetzt, aber irgendwann hieß es „ausverkauft“. Auch unser Kuchen- und Bratwurstverkauf musste um knapp nach 12 Uhr „ausverkauft“ vermelden. So muss es sein. Wir haben uns sehr über diese steigende Resonanz gefreut und sagen DANKE an alle Teilnehmer und Besucher. Ebenso möchten wir uns herzlich bei allen Helfern der Tennisabteilung und den Kuchenspenden bedanken. Es war ein toller Tag für uns als Abteilung und für ganz Seeon. Auf ein Neues in 2017!

post

Zeitplan für „Seeon spielt Tennis“

Trainingstag 30 April

Hier unsere Trainingseinteilung für den Aktionstag „Seeon spielt Tennis“

Aktionstag „Seeon spielt Tennis“ am 30.04.2016
Die Tennisabteilung lädt alle Mitglieder, Tenniseltern und Interessierte herzlich zum diesjährigen Saisonauftakt und Aktionstag „Seeon spielt Tennis“ am Samstag, 30. April zum Tennisgelände. Zum großen Saisonauftakt werden alle 11 Mannschaften trainieren, interessierte Neulinge und Schnupperer können bei einer kostenlosen Trainingsstunde Tennisluft schnuppern und auch Hobbyspieler können eine kostenlose Trainerstunde nutzen.

Zeitplan/Trainingszeiten:
9:30-10:30 Uhr: Neumitglieder+Schnupperer / Hobbyspieler / Knaben U14
10:30-11:30 Uhr: Midcourt 1 +2 / Bambini U12
11:30-13:00 Uhr: Damen 1, Herren 55
13:00-14:30 Uhr: Damen 2, Herren 40, Juniorinnen U18
14:30-16:00 Uhr: Junioren U18, Damen 30, Hobbyspieler

Tagsüber bieten wir Kaffee & Kuchen an der Tennis-Alm. Alle Neumitglieder aus 2015 und 2016 sowie Tennisinteressierte, die mal Tennis-Luft schnuppern möchten, sind herzlich zum kostenlosen Training um 9:30 Uhr und/oder 14:30 Uhr eingeladen. Wir bitten um Anmeldung bei Cindy Hafner unter Telefon 08624/2373. Für unsere Hobbyspieler bieten wir um 9:30 Uhr Trainingsmöglichkeiten.

Zudem findet wieder rund um die Tennis-Alm ein „Tennis-Basar“ statt. Nicht nur Mitglieder sondern auch ehemalige Spieler können alles rund um Tenniszubehör von Schlägern über Kleidung bis hin zu Taschen etc. zum Verkauf anbieten. Gerade Tenniseltern und Neulinge können davon profitieren, in dem sie gebrauchtes Tenniszubehör günstig erwerben können. Bei guter Witterung findet der Tennis-Basar von 10-16 Uhr rund um die Tennis-Alm statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Um besser planen zu können und damit wir ausreichend Tische organisieren bitten wir um Anmeldung unter tennis@sv-seeon.de bzw. telefonisch unter Telefon 40 91 07.

Ziel der Veranstaltung ist es, dass wir alle an einem Tag auf unserer Tennisanlage zusammen kommen und Spaß am Tennis haben. Ob Jung oder Alt, ob Hobby- oder Mannschaftsspieler, ob Fan oder Neuling, ob Eltern oder Großeltern von unseren Tennis-Kids … alle sind willkommen.

post

Kindergartenkinder am Tennisplatz

IMG_1128

IMG_1125

Rückblick: Kindergartenkinder am Tennisplatz
Am Dienstag, 19. April, fand der inzwischen schon traditionelle Kindergarten-Tag am Tennisgelände in Seeon statt. Die drei Trainerinnen Cindy Hafner, Kathrin Amberger und Doris Kaiser boten mit vielfältigen Spielen ein „Reinschnuppern“ in den Tennissport. Nach ersten Ballspielen und Parcours konnten die Kinder mit den Tennisbällen erste Gewöhnungsübungen durchführen. 22 Kinder waren in diesem Jahr mit Spaß dabei.
Die interessierten Kinder starten nun in den Bambini-Kurs. Anmeldungen sind hierzu bei Cindy Hafner, Tel. 2373, noch möglich. Herzlichen Dank an dieser Stelle an die vielen interessierten Kinder, die mitgemacht haben und an unsere engagierten Trainerinnen!

Nacht der Jugend ein voller Erfolg

IMG_1073 IMG_1070

Rückblick „Nacht der Jugend“

In den Osterferien organisierte Jugendwartin Cindy Hafner die zweite „Nacht der Jugend“ in der Tennishalle in Traunreut. Insgesamt nahmen 15 Jugendliche am Mixed-Doppelturnier teil. Alle 20 Minuten wurden neue Paarungen ausgelost. Der Spaß stand im Vordergrund. Zwischendurch gab es noch Pasta und Pizza für alle Teilnehmer. Aufgrund des Erfolges in den Herbstferien letzten Jahres wurde das Turnier nun auch in den Osterferien angeboten. Ziel ist vor allem den Spaß und das Miteinander zu fördern. Alle Jugendliche waren sich einig, dass muss wiederholt werden.

post

PR-Bericht: Jahreshauptversammlung der Abt. Tennis

Seeoner Tennisspieler weiterhin auf Erfolgswelle

Abteilungsleiter Christian Höfling konnte 37 Mitglieder zur Hauptversammlung am Freitag, 18. März beim „Alten Wirt“ in Seeon begrüßen. In seinem Bericht ging er auf den konstanten Mitgliederstand von 153 Mitgliedern ein. 13 Zugängen standen 13 Abmeldungen entgegen. Vor allem durch Schnupperangebote bei Kindern,  die Teilnahme am Ferienprogramm und der erfolgreiche Werbetag „Deutschland spielt Tennis“ können jährlich neue Mitglieder für den Tennissport gewonnen werden. Im letzten Jahr nahm man erstmals an dem vom Deutschen Tennisbund initiierten Aktionstag „Deutschland spielt Tennis“ teil. Die Tennisabteilung nutzte den Tag als großen Saisonauftakt mit kompakten 21 Trainingsstunden für alle 10 Mannschaften sowie Hobbyspieler sowie für Schnuppertraining für die Neumitglieder und Interessierte. So waren über 70 Tennisspieler an einem Tag auf dem Platz. Ein Riesenerfolg, der auch 2016 wiederholt werden soll. Zwei Schleiferlturniere fanden wieder statt, um die Gemeinschaft zu fördern und Jung und Alt, Mannschafts- und Hobbyspieler zusammen zu bringen. Ebenso veranstaltete die Tennisabteilung zum vierten Male in Eigenregie den Seeoner Flohmarkt, der inzwischen gut etabliert ist. Abteilungsleiter Christian Höfling dankte abschließend allen ehrenamtlich engagierten Mitgliedern, die auf vielfältiger Weise zum Erfolg der Abteilung beitragen. So kümmern sich laufend sieben Mitglieder um die Tennis-Plätze, Außenanlage und die Tennis-Alm, fünf Übungsleiter sowie sechs Trainingshelfer unterstützen die Trainingsarbeit. Zwei neue Übungsleiter, Sarah Hafner und Annika Janson, befinden sich aktuell in Ausbildung. Als Aktivitäten in 2016 sind wieder am Samstag, 30.04.2016, der große Saisonauftakt unter dem Motto „Seeon spielt Tennis“ am Tennisgelände geplant. Ab 11 Uhr finden an diesem Aktionstag wieder Trainingsstunden non-stop für alle Mannschaften, für Hobbyspieler, für Neumitglieder und Interessierte statt. Ebenso findet gleichzeitig wieder der Tennis-Basar an der Tennis-Alm statt, wo gebrauchtes Tenniszubehör seinen Besitzer wechseln kann. Eine ideale Möglichkeit gerade für Eltern von Kindern, die neu beginnen oder alle Neumitglieder. Es sind wieder drei Schleiferlturniere geplant: am 15. Mai das Pfingstschleiferlturnier, am 15. August das Schleiferlturnier zu Ehren von Gerhard Winklmaier und der traditionelle Saisonabschluss in der Tennishalle Waldering am 29. Oktober. Der Flohmarkt findet am Sonntag, 17. Juli bereits zum 5. Mal statt. Aufgrund der Hitze in den letzten Jahren wird der Flohmarkt nun an einem Sonntag früh ab 7 Uhr starten. Bisher fand dieser am Samstag Nachmittag statt. Aktuell findet noch eine Sammelbestellung für eine neue Vereinskleidung statt, damit gerade die Mannschaften einheitlich gekleidet sind.

Aus sportlicher Sicht war auch die Saison 2015 ein Erfolgsjahr. Nach fünf Aufstiegen in der Saison 2014 konnten auch in 2015 drei Meisterschaften gefeiert werden. Aushängeschild bei den Seeoner Tennisspielern ist nach wie vor die Juniorinnen U18-Mannschaft, die letztes Jahr oberbayerischer Meister in Ihrer Altersklasse wurde. Durch die Zusammenlegung der beiden Verbände München und Oberbayern wird die weibliche U18-Mannschaft in der Saison 2016 in der neu gegründeten Superliga aufschlagen und zu den 7 stärksten Jugendmannschaften im Bezirk München-Oberbayern gehören. Ebenso konnte die zweite weibliche U18-Mannschaft eine Meisterschaft feiern und spielt in diesem Jahr in der Bezirksklasse 1. Die Damenmannschaft konnte nach dem Aufstieg im letzten Jahr nochmals ungeschlagen eine Meisterschaft feiern und spielt in der diesjährigen Saison in der Bezirksliga gegen so renommierte Teams wie Wacker Burghausen, TC Bruckmühl-Feldkirchen, Übersee und Grassau. Abteilungsleiter Christian Höfling gratulierte nochmals herzlich zu den erreichten Meisterschaften und appellierte an alle Mitglieder und Tennisinteressierten Bürger, die Mannschaften in dieser Saison  bei den Heimspielen durch einen Besuch zu unterstützen. „Es wird hier für unsere Verhältnisse hochklassiges Tennis gezeigt und die Aktiven würden sich sehr über mehr Zuschauer und Unterstützung freuen“, so Frank Hafner, der Sportwart. Bürgermeister Ruth empfing im September die drei Meistermannschaften und lud gemeinsam mit dem Gemeinderat zu einem Abendessen ein, um die Verdienste und Erfolg zu würdigen. Die Abteilung empfand dies als tolle Wertschätzung für die geleistete Arbeit.

In dieser Saison wurden 11 (!) Mannschaften gemeldet. Die Gruppeneinteilung ist wie folgt: Damen2 in der Kreisklasse 1, die Damen 30 in der Kreisklasse 1, die Herren 40 sowie Herren 55 in der Bezirksklasse 1, die Junioren U18m in der Bezirksklasse 3, die neu gemeldete Knaben U14 in der Bezirksklasse 3 sowie die Nachwuchsmannschaften Bambini U12 und Midcourt U10 in der Bezirksklasse 1. Jugendwartin Cindy Hafner konnte  auf eine ereignisreiche Saison 2015 zurückblicken. Neben den sportlichen Erfolgen der Jugendmannschaften wurden auch viele Aktivitäten neben dem Platz angeboten. Erstmals fand in den Herbstferien eine „Nacht der Jugend“ in der Tennishalle in Traunreut statt. Hier wurde bei Musik bis 24 Uhr ein Nacht-Schleiferlturnier für die Jugendlichen organisiert. Aufgrund des Erfolges wird dies am Montag, 21. März, nochmals stattfinden. Trainer Franz Pfaffenzeller organisierte wieder ein Trainingscamp in Porec, dass auch in diesem Tag mit deutlich mehr Teilnehmern stattfindet. Ein durchgehendes Wintertraining in der Tennishalle in Ising und in der Turnhalle in Seeon ist die Basis für die Saison 2016. Am Kindergarten-Schnuppertag nahmen 26 Kinder teil, wovon viele in der Saison 2015 mit dem Tennis begannen. Das Ferienprogramm im September war mit 12 Teilnehmern ausgebucht und findet auch 2016 wieder in den Sommerferien statt. Die Vereinsmeisterschaften fanden bis zur U12 im Einzel statt, von U14 bis U18 im Doppel-Mixed. Vereinsmeisterin bei den U10 wurde Sophia Pfaffenzeller, vor Melina Pfaffenzeller und Magdalena Berger. Bei den U12 setzte sich Lukas Uhmann vor Laurin Wendl und Jonas Wied durch. Bei den ausgelosten Doppel-Mixed gewann Sarah Hafner zusammen mit Jan-Nikola Tukic, vor Pia Daxenberger/Simon Rößler und Annalisa Fitz/Alex Seil. Am letzten Saisonspiel der Jugendlichen fand noch eine Saisonabschlussfeier in der Tennis-Alm statt.

Bei den Neuwahlen wurde die bewährte Vorstandschaft unverändert wieder gewählt. Abteilungsleiter ist weiterhin Christian Höfling, sein Stellvertreter Klaus Janson. Als Kassier ist Theo Amberger tätig, als Sportwart fungiert Frank Hafner. Jugendwartin ist wie bisher Cindy Hafner, ihre Stellvertreterin Josie Janson. Nicole Oberhans ist als Schriftführerin und Lukas Daxenberger als Beisitzer Jugend wiedergewählt.

Tennis Jugend

#bwg_container1_0 #bwg_container2_0 .bwg_standart_thumbnails_0 * { -moz-box-sizing: border-box; box-sizing: border-box; } #bwg_container1_0 #bwg_container2_0 .bwg_standart_thumb_spun1_0 { -moz-box-sizing: content-box; box-sizing: content-box; background-color: #FFFFFF; display: inline-block; height: 90px; margin: 4px; padding: 0px; opacity: 1.00; filter: Alpha(opacity=100); text-align: center; vertical-align: middle; transition: all 0.3s ease 0s;-webkit-transition: all 0.3s ease 0s; width: 180px; z-index: 100; } #bwg_container1_0 #bwg_container2_0 .bwg_standart_thumb_spun1_0:hover { -ms-transform: scale(1.1); -webkit-transform: scale(1.1); backface-visibility: hidden; -webkit-backface-visibility: hidden; -moz-backface-visibility: hidden; -ms-backface-visibility: hidden; opacity: 1; filter: Alpha(opacity=100); transform: scale(1.1); z-index: 102; position: relative; } #bwg_container1_0 #bwg_container2_0 .bwg_standart_thumb_spun2_0 { border: 0px none #CCCCCC; border-radius: 0; box-shadow: 0px 0px 0px #888888; display: inline-block; height: 90px; overflow: hidden; width: 180px; } #bwg_container1_0 #bwg_container2_0 .bwg_standart_thumbnails_0 { background-color: rgba(255, 255, 255, 0.00); display: inline-block; font-size: 0; max-width: 960px; text-align: center; } #bwg_container1_0 #bwg_container2_0 .bwg_standart_thumb_0 { display: inline-block; text-align: center; } #bwg_container1_0 #bwg_container2_0 .bwg_standart_thumb_spun1_0:hover .bwg_title_spun1_0 { left: 0px; top: 0px; opacity: 1; filter: Alpha(opacity=100); } #bwg_container1_0 #bwg_container2_0 .bwg_title_spun2_0 { color: #CCCCCC; display: table-cell; font-family: segoe ui; font-size: 16px; font-weight: bold; height: inherit; padding: 2px; text-shadow: 0px 0px 0px #888888; vertical-align: middle; width: inherit; word-wrap: break-word; } /*pagination styles*/ #bwg_container1_0 #bwg_container2_0 .tablenav-pages_0 { text-align: center; font-size: 12px; font-family: segoe ui; font-weight: bold; color: #666666; margin: 6px 0 4px; display: block; height: 30px; line-height: 30px; } @media only screen and (max-width : 320px) { #bwg_container1_0 #bwg_container2_0 .displaying-num_0 { display: none; } } #bwg_container1_0 #bwg_container2_0 .displaying-num_0 { font-size: 12px; font-family: segoe ui; font-weight: bold; color: #666666; margin-right: 10px; vertical-align: middle; } #bwg_container1_0 #bwg_container2_0 .paging-input_0 { font-size: 12px; font-family: segoe ui; font-weight: bold; color: #666666; vertical-align: middle; } #bwg_container1_0 #bwg_container2_0 .tablenav-pages_0 a.disabled, #bwg_container1_0 #bwg_container2_0 .tablenav-pages_0 a.disabled:hover, #bwg_container1_0 #bwg_container2_0 .tablenav-pages_0 a.disabled:focus { cursor: default; color: rgba(102, 102, 102, 0.5); } #bwg_container1_0 #bwg_container2_0 .tablenav-pages_0 a { cursor: pointer; font-size: 12px; font-family: segoe ui; font-weight: bold; color: #666666; text-decoration: none; padding: 3px 6px; margin: 0; border-radius: 0; border-style: solid; border-width: 1px; border-color: #E3E3E3; background-color: #FFFFFF; opacity: 1.00; filter: Alpha(opacity=100); box-shadow: 0; transition: all 0.3s ease 0s;-webkit-transition: all 0.3s ease 0s; } #bwg_container1_0 #bwg_container2_0 .bwg_back_0 { background-color: rgba(0, 0, 0, 0); color: #000000 !important; cursor: pointer; display: block; font-family: segoe ui; font-size: 16px; font-weight: bold; text-decoration: none; padding: 0; } #bwg_container1_0 #bwg_container2_0 #spider_popup_overlay_0 { background-color: #000000; opacity: 0.70; filter: Alpha(opacity=70); } .bwg_play_icon_spun_0 { width: inherit; height: inherit; display: table; position: absolute; } .bwg_play_icon_0 { color: #CCCCCC; font-size: 32px; vertical-align: middle; display: table-cell !important; z-index: 1; text-align: center; margin: 0 auto; }

 

function spider_page_0(cur, x, y, load_more) { if (typeof load_more == „undefined“) { var load_more = false; } if (jQuery(cur).hasClass(‚disabled‘)) { return false; } var items_county_0 = 1; switch (y) { case 1: if (x >= items_county_0) { document.getElementById(‚page_number_0‘).value = items_county_0; } else { document.getElementById(‚page_number_0‘).value = x + 1; } break; case 2: document.getElementById(‚page_number_0‘).value = items_county_0; break; case -1: if (x == 1) { document.getElementById(‚page_number_0‘).value = 1; } else { document.getElementById(‚page_number_0‘).value = x – 1; } break; case -2: document.getElementById(‚page_number_0‘).value = 1; break; default: document.getElementById(‚page_number_0‘).value = 1; } spider_frontend_ajax(‚gal_front_form_0‘, ‚0‘, ‚bwg_standart_thumbnails_0‘, ‚0‘, “, ‚album‘, 0, “, “, load_more); } jQuery(‚.first-page-0‘).on(‚click‘, function() { spider_page_0(this, 1, -2); }); jQuery(‚.prev-page-0‘).on(‚click‘, function() { spider_page_0(this, 1, -1); return false; }); jQuery(‚.next-page-0‘).on(‚click‘, function() { spider_page_0(this, 1, 1); return false; }); jQuery(‚.last-page-0‘).on(‚click‘, function() { spider_page_0(this, 1, 2); }); jQuery(‚.bwg_load_btn_0‘).on(‚click‘, function() { spider_page_0(this, 1, 1, true); return false; });

function bwg_gallery_box_0(image_id) { var filterTags = jQuery(„#bwg_tags_id_bwg_standart_thumbnails_0“ ).val() ? jQuery(„#bwg_tags_id_bwg_standart_thumbnails_0“ ).val() : 0; var filtersearchname = jQuery(„#bwg_search_input_0“ ).val() ? jQuery(„#bwg_search_input_0″ ).val() : “; spider_createpopup(‚http://sv-seeon.de/wp-admin/admin-ajax.php?action=GalleryBox&tags=0&current_view=0&gallery_id=2&theme_id=1&thumb_width=180&thumb_height=90&open_with_fullscreen=0&open_with_autoplay=0&image_width=800&image_height=500&image_effect=fade&wd_sor=order&wd_ord=asc&enable_image_filmstrip=1&image_filmstrip_height=70&enable_image_ctrl_btn=1&enable_image_fullscreen=1&popup_enable_info=1&popup_info_always_show=0&popup_info_full_width=0&popup_hit_counter=0&popup_enable_rate=0&slideshow_interval=5&enable_comment_social=1&enable_image_facebook=1&enable_image_twitter=1&enable_image_google=1&enable_image_pinterest=0&enable_image_tumblr=0&watermark_type=none&slideshow_effect_duration=1&image_id=‘ + image_id + „&filter_tag_0=“ + filterTags + „&filter_search_name_0=“ + filtersearchname, ‚0‘, ‚800‘, ‚500‘, 1, ‚testpopup‘, 5, „bottom“); } function bwg_document_ready_0() { var bwg_touch_flag = false; jQuery(„.bwg_lightbox_0“).on(„click“, function () { if (!bwg_touch_flag) { bwg_touch_flag = true; setTimeout(function(){ bwg_touch_flag = false; }, 100); bwg_gallery_box_0(jQuery(this).attr(„data-image-id“)); return false; } }); } jQuery(document).ready(function () { bwg_document_ready_0(); });