B-Jugend siegt mit 1:0 beim ESV Freilassing

Am Freitag, 11.05.18 spielten wir um 18:30 Uhr beim ESV Freilassing und konnten das Spiel am Ende mit 1:0 für uns entscheiden.

Wir hatten an diesem Abend nicht unseren besten Tag gegen einen allerdings sehr unbequemen Gegner, der nichts mehr mit der Mannschaft der Vorrunde zu tun hatte, als der ESV Freilassing in Seeon eine zweistellige Niederlage einstecken musste.

Zudem merkte man den Jungs den Kräfteverschleiß der letzten 10 Tage an. Denn es war das insgesamt vierte intensive Match innerhalb der letzten zehn Tage.

Aber was wieder passte war der Teamspirit und die Einstellung unserer Jungs. Denn da der Gegner seine Stärken in der Offensive hatte, mussten wir im Defensivverbund über das gesamte Match hochkonzentriert zu Werke gehen.

In der ersten Halbzeit gab es insgesamt nur wenige Torchancen und so hieß es zur Pause noch 0:0.

Doch direkt nach der Halbzeit hatten wir eine gute Phase und konnten dabei in der 42. Spielminute auch die 1:0 Führung durch Fabi Mitterer erzielen. Er verwertete eine präzise Flanke durch Basti Backhaus von der rechten Außenseite.

Insgesamt verteidigten wir über die ganze Spielzeit richtig gut und wenn dann speziell ihr extrem starker Mittelstürmer doch einmal eine Chance hatte, dann war unser toller Ersatzkeeper Tobi Ober zur Stelle. Er hielt in zwei Szenen sensationell unseren Vorsprung fest.

In den letzten 10 Spielminuten hatten wir dann mehrfach die Chance, das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Da uns aber kein weiterer Treffer gelang, blieb es bis zum Abpfiff spannend.

Damit blieben wir in den ersten 7 Rückrundenspielen ungeschlagen und haben dabei eine tolle Bilanz von 5 Siegen und 2 Unentschieden erreicht.
Jetzt gilt es durchzuschnaufen in der fast 4-wöchigen Pfingstpause, um dann im Juni in den letzten 4 Saisonspielen nochmals starke Spiele abliefern zu können.

Die B-Jugend-Trainer der SG Seeon/Obing/Kienberg

B-Jugend siegt mit 2:1 im Derby gegen die SG Chieming/Erlstätt/Nussdorf

Am Mittwoch, 09.05.18 gewannen wir in einem tollen Kreisklassenspiel zweier starker Mannschaften mit 2:1 gegen die SG Chieming/Erlstätt/Nussdorf/Grabenstätt.

Zu Beginn brauchten wir einige Minuten bis wir gegen den guten Gegner ins Spiel fanden. Doch in der 8. Spielminute dann das 1:0 durch Niklas Raab. Er konnte 18 Meter zentral vor dem Tor dem Innenverteidiger den Ball abluchsen und blieb vor dem Tor dann ganz cool und vollstreckte zur Führung. Und nur eine Minute später hatten wir nach einer tollen Flanke von rechts von Alex Seil die nächste Großchance durch Fabian Mitterer. Aber der gegnerische Torwart reagierte prächtig.
Bis zur Pause war es ein tempogeladenes Spiel und beide Defensivabteilungen hatten Schwerstarbeit zu verrichten, damit keine weiteren Tore fielen.

Nach der Pause kamen wir dann besser ins Spiel und hatten bereits in der 42. Spielminute die Riesenchance auf 2:0 zu erhöhen, als sich Alex Seil rechts außen durchtankte und dann auf Fabi Mitterer zurücklegte. Dessen Abnahme ging aber knapp am langen Pfosten vorbei. Und in der 44. Minute hatten wir etwas Pech, als ein toller Freistoß von Niki Raab aus 20 Metern an die Latte knallte.

In der 55. Spielminute dann nach einer tollen Einzelaktion eines gegnerischen Stürmers der zu diesem Zeitpunkt etwas überraschende Ausgleich zum 1:1.

Doch in der 60. Spielminute der erneute Führungstreffer durch Fabi Mitterer. Alex Seil setzte sich auf rechts außen energisch durch und zog den Ball flach und scharf an den 5-er, wo Fabi Mitterer nur noch den Fuß hinhalten musste.

Auch danach blieb es ein intensives Match und wir hatten in der einen oder anderen Szene die Möglichkeit zur Vorentscheidung. Da wir diese aber nicht nutzen konnten, blieb es bis zum Schlusspfiff ein Spiel auf Messers Schneide.

Der Jubel war dann groß, als der gut leitende Schiri das Spiel abpfiff. Und aufgrund der Mehrzahl an Chancen hatten wir uns diesen knappen Derbysieg auch verdient.

Die B-Jugend-Trainer der SG Seeon/Obing/Kienberg

B-Jugend gewinnt mit 2:0 beim Tabellenführer SBC Traunstein II

Am Samstag, 05.05.18 spielten wir um 13 Uhr beim bisherigen Tabellenführer SB Chiemgau Traunstein II und gewannen in einem tollen und intensiven B-Jugend-Kreisklassenmatch am Ende nicht unverdient mit 2:0.

Von Beginn an entwickelte sich ein rassiges Spiel von zwei tollen Mannschaften. Dabei agierte der Gegner vom SBC Traunstein immer wieder mit weiten Bällen, so dass unsere Defensivabteilung über die komplette Spielzeit Schwerstarbeit verrichten musste.

Doch auch wir waren immer wieder gefährlich und konnten in der 33. Spielminute nach einem energischen Solo von Alex Seil und einem tollen Flachschuss ins lange Eck die Führung zum 1:0 erzielen. Kurz vor der Pause strich dann ein Kopfball von Alex Seil nach schöner Ecke von Niklas Raab nur um Zentimeter übers Gehäuse. So ging es mit der knappen Führung in die Pause.

Und auch in der zweiten Halbzeit war es ein laufintensives Match. Doch wir hatten uns insgesamt als komplettes Team sehr gut auf die Spielweise des Gegners eingestellt und hatten natürlich mit Andi Fritz noch einen extrem sicheren und souveränen Keeper als Rückhalt.

Da keiner Mannschaft mehr ein Tor gelang, blieb es bis zur 4-minütigen Nachspielzeit spannend und dramatisch. Doch in der 84. Spielminute schickte dann Jan Tukic nochmals Fabi Mitterer auf den Weg und der setzte seine Schnelligkeit ein und verwandelte den Konter ganz cool zum 0:2 Endstand.

Der Schiri pfiff das Spiel daraufhin auch gar nicht mehr an und so jubelten die Jungs über einen tollen Auswärtserfolg beim bisherigen Tabellenführer.

Die B-Jugend-Trainer der SG Seeon/Obing/Kienberg

B-Jugend der SG Seeon/Obing/Kienberg erkämpft ein 1:1 gegen die JFG Salzachtal

Am Samstag, 28.04.18 spielten wir um 15 Uhr bei sommerlichen Temperaturen gegen die JFG Salzachtal und konnten uns am Ende ein 1:1 Unentschieden erkämpfen.

Wir begannen das Spiel extrem schläfrig und gerieten deshalb auch folgerichtig nach 3 Minuten mit 0:1 in Rückstand, als nach einem Freistoß von links die Zuordnung nicht passte und der Gegner viel zu leicht die Führung erzielen konnte.
In den ersten zehn Minuten mussten wir froh sein, dass der Gegner nicht noch ein Tor nachlegte.

Doch dann hatten wir uns gefangen und waren spätestens nach unserer ersten Großchance im Spiel.
Denn in der 12. Spielminute reagierte der Gästekeeper bei einem tollen Kopfball von Simon Obermaier nach schöner Flanke von Alex Seil sensationell und konnte den Ball gerade noch um den Pfosten drehen.

Danach war es ein Spiel auf Augenhöhe und in der 31. Spielminute konnten wir dann durch ein tolles Freistoßtor von Niklas Raab den verdienten Ausgleich erzielen. Einen Freistoß an der linken Außenseite zirkelte er in den Winkel des langen Eckes (extrem cool!).
Mit diesem gerechten Unentschieden ging es dann in die Pause.

Kurz nach der Pause dann die Großchance zur Führung. Alex Seil konnte sich auf der Außenseite bis zur Grundlinie durchsetzen und legte den Ball auf den heranstürmenden Niklas Raab zurück. Doch der Gästekeeper reagierte wieder einmal prächtig und verhinderte unsere Führung.

Danach mussten wir dann kurz hintereinander unsere beiden starken Kräfte Alex Seil und Bastian Backhaus angeschlagen auswechseln und verloren dadurch gegen den starken Gegner die Linie und unsere Offensivstärke.
Der Gegner war daher in den letzten 25 Minuten insgesamt klar feldüberlegen, doch gemeinsam stemmten wir uns gegen die Angriffe.
Und im Tor stand ja immer noch unser Kapitän und Keeper Andi Fritz, der ganz viel Souveränität ausstrahlte und bis zum Ende kein Gegentor mehr zuließ.

So konnten wir uns am Ende über ein 1:1 Unentschieden freuen.

Jetzt haben wir in der kommenden Woche zwei schwere Auswärtsspiele am Mittwoch, 02.05.18 um 19 Uhr in Laufen und am Samstag, 05.05.18 um 13 Uhr beim Tabellenführer SBC Chiemgau Traunstein II.

Die B-Jugend-Trainer der SG Seeon/Obing/Kienberg

Fußball-B-Jugend siegt bei der SG Marquartstein/Grassau/Übersee/Unterw. mit 5:3

Am Freitag, 20.04.18 spielten wir um 18:30 Uhr bei der SG Marquartstein/Grassau/Übersee/Unterwössen in Übersee und gewannen am Ende etwas glücklich, aber nicht unverdient mit 5:3.

Von Beginn an entwickelte sich auf dem großen Platz in Übersee ein laufintensives Spiel, wobei der Gegner immer wieder mit langen Bällen auf seine schnellen Stürmer agierte. Eine dieser Chancen konnte die SG Marquartstein zur 1:0 Führung in der 5. Spielminute nutzen.

Doch bereits drei Minuten später der Ausgleich durch Fabian Mitterer, der von Niklas Raab per Hackentrick am Strafraum freigespielt wurde und den Ball scharf mit der Innenseite im linken unteren Eck versenkte.
Und in der 15. Spielminute unsere 2:1 Führung durch ein tolles Tor von Simon Obermaier, der nach einem Doppelpass mit Moritz Bernauer frei in den Strafraum einlaufen konnte, dann noch den Torwart umkurvte und zur Führung einschob (super !).
Mit dieser knappen Führung ging es in die Pause.

Nach der Pause übernahm die Heimmannschaft das Kommando und erzielte nach 45 Spielminuten im Anschluss an eine Ecke den Ausgleich; da waren wir nicht gut organisiert.
Und in der 53. Spielminute dann die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung für den Gastgeber, als ein Foulelfmeter sicher zum 3:2 verwandelt werden konnte.

Doch nur zwei Minuten später wieder der Ausgleich zum 3:3. Fabian Mitterer wurde von Simon Obermaier mit einem Zuckerpass auf die Reise geschickt und dieser spielte seine Schnelligkeit aus und erzielte seinen zweiten Treffer an diesem Abend.

Und danach waren wir wieder im Spiel und hatten die besseren Chancen in einem engen und intensiven Spiel. So traf Fabi Mitterer in der 61. Spielminute nach tollem Anspiel von Manuel Daxhammer nur den Pfosten und kurz darauf konnte der Torwart einen Kopfball von Alex Seil aus 5 Metern gerade noch entschärfen.

In der 66. Spielminute dann doch die Führung zum 4:3 für uns, als Alex Seil einen Freistoß aus 20 Metern unter der Mauer hindurch in die kurze Ecke schoss.

Der Gegner versuchte daraufhin wieder auf den Ausgleich zu drängen; konnte nun aber keine zwingenden Chancen mehr erarbeiten. Ganz im Gegenteil – wir hatten immer wieder mal die Chance zur Entscheidung.
Und in der 80. Spielminute war es dann soweit, als Alex Seil einen Pass im Aufbau erlaufen konnte und unwiderstehlich in den Strafraum eindrang und das Leder zum umjubelten 5:3 und damit zur Entscheidung versenkte.

So freuten wir uns über einen tollen Auswärtssieg, da wir am Ende einfach noch zusetzen konnten.

Die B-Jugend-Trainer der SG Seeon/Obing/Kienberg

B-Jugend siegt zum Rückrundenauftakt mit 3:0

Zum Rückrundenauftakt spielten wir am Samstag, 07.04.18 um 15 Uhr bei herrlichem Fußballwetter gegen den Tabellennachbarn SG Schönau/Bischofswiesen und konnten das Spiel nach einer starken Mannschaftsleistung letztlich verdient mit 3:0 gewinnen.

Wir hatten uns vorgenommen, den Gegner bereits beim Spielaufbau kompakt und früh zu stören und dies gelang uns auch richtig gut, so dass wir früh spielbestimmend waren.
In der 17. Spielminute belohnten wir uns dann auch für das starke Spiel. Maxi Wagenstaller flankte von der linken Seite mustergültig auf Alex Seil, der in zentraler Position 8 Meter vor dem Tor den Ball mit der Brust runterstoppte und dann clever am Torwart vorbei das 1:0 erzielte.
Wir blieben weiterhin spielbestimmend; so ging ein Schuss von Fabi Mitterer in der 30. Spielminute nur knapp über die Latte. Aber auch der Gegner war mit seinen schnellen Stürmern nicht ungefährlich, so dass unsere Defensivabteilung um die Innenverteidiger Jan Tukic und Fabi Liebhart immer auf der Hut sein musste.
Zum Ende der ersten Halbzeit verflachte das Spiel etwas, da wir das hohe Tempo natürlich nicht über die gesamte Spielzeit durchhalten konnten. Mit der knappen 1:0 Führung ging es dann in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit wollten wir gleich zu Beginn wieder Gas geben. Die Jungs belohnten sich dann auch für den hohen Aufwand.
Denn in der 52. Spielminute erzielte Felix Schindler nach einem tollen Angriff das 2:0. Er wurde von Niklas Raab mustergültig auf der halblinken Seite im Strafraum freigespielt und knallte das Leder dann an die Unterkante der Latte.
Und nur zwei Minuten später konnte wiederum Felix Schindler das 3:0 erzielen. Nach einer Ecke von Niklas Raab schaltete Felix im Fünfmeterraum am schnellsten und sorgte so für eine beruhigende Führung.

Trotzdem mussten wir gegen einen guten Gegner weiterhin auf der Hut sein, da der Gegner zu keinem Zeitpunkt aufgab. Und auch wir hatten immer mal wieder die Chance auf die endgültige Entscheidung. Doch es blieb am Ende bei einem tollen 3:0 Erfolg.

Damit können die Jungs selbstbewusst am Freitag, 13.04.18 zum Auswärtsspiel beim SV Laufen starten. Auch dies wird wieder eine schwierige Partie; denn das Hinspiel haben wir noch knapp mit 1:2 verloren und wollen dies natürlich besser machen.

Die B-Jugend-Trainer der SG Seeon/Obing/Kienberg

post

B-Jgd der SG Seeon/Obing/Kienberg mit langem Trainingswochenende vom 15.-17.03.18

Vom Donnerstag, 15.03.18 bis Samstag, 17.03.18 absolvierten wir mit der B-Jugend der SG Seeon/Obing/Kienberg ein intensives und spannendes Trainingswochenende.

Dies begann mit dem Training am Donnerstagabend. Am Freitag fuhren wir dann gemeinsam nach Traunstein, um im Casablanca-Bowling-Center einen gelungenen und spaßigen Bowling-Abend zu verbringen. Als Siegerteam im Bowling-Wettbewerb kristallisierten sich die Jungs von Bahn 4 (Owen Okunzuwa, Alex Seil, Fabi Mitterer, Fabi Liebhart, Maxi Thusbass und Kilian Kleuser) heraus. Sie waren einfach das ausgeglichenste Team. Vor der Heimfahrt musste natürlich noch ein kleiner Abstecher zum gegenüberliegenden Mc Donald`s gemacht werden.

Am Samstag trafen wir uns dann bereits um 8 Uhr und starteten mit einer leichten Laufeinheit in unseren Trainingstag. Danach gab es ein leckeres gemeinsames Frühstück bevor wir die Vormittags-Trainingseinheit absolvierten. Anschließend hatten dann alle Jungs kräftigen Hunger und freuten sich auf die Spaghetti mit Sauce Bolognese und Salaten.
Nach der Mittagspause gab es noch eine ca. 15-minütige Taktikinfo unseres Coaches Achim Stader bevor wir dann in die Nachmittagstrainingseinheit starteten.
Die Nachmittagseinheit schlossen wir mit einem spannenden Holland-Turnier ab. Dort siegte mit 64 Punkten Simon Obermaier vor unserem Keeper Andi Fritz und Jan Tukic.
Am Samstag um 16 Uhr endete dann das intensive, aber auch spaßige Trainingswochenende.

Ein besonderes Dankeschön geht an Sabine Namberger und Louis Wendl, die das leckere Frühstück auftischten und an Gine und Stephan Raab, die uns so gut am Samstag Mittag bekochten.

Das Trainerteam der B-Jugend der SG Seeon/Obing/Kienberg

 

B-Jugend belegt Platz 6 bei der Endrunde der Wieninger-Libella-Hallenmeisterschaften

Am Samstag, 03.02.18 durften wir in eigener Halle in Seeon die Endrunde der Wieninger-Libella-Hallenturnierserie spielen.

Dabei spielten wir in der Gruppe B und unterlagen im ersten Spiel gegen die JFG Hochstaufen mit 1:2. Unser Tor konnte Tobi Seehuber erzielen. Das Gegentor zum 1:2 fiel dabei erst in der letzten Spielminute.
Im zweiten Spiel gegen den TSV Petting konnten wir dann trotz eines ganz schnellen Rückstandes am Ende sicher mit 3:1 gewinnen. Unsere Tore erzielten hierbei Tobi Seehuber, Niklas Raab und Maxi Wagenstaller.
Um in das Halbfinale einzuziehen, hätten wir das letzte Spiel gegen den SV Laufen gewinnen müssen. Uns gelang auch ein frühes Tor durch Tobi Seehuber. Doch am Ende mussten wir uns mit 1:3 geschlagen geben und spielten damit als dritter der Gruppe B gegen den dritten der Gruppe A, den FC Hammerau um Platz 5.

Auch hier kamen wir wieder gut ins Spiel und konnten durch ein Tor von Moritz Bernauer in Führung gehen. Der Gegner hatte aber im Laufe des Spieles das Schussglück auf seiner Seite und gewann am Ende mit 3:1. Trotz einiger guter Chancen konnten wir kein Tor mehr erzielen.
Am Ende stand für uns nach einer guten Leistung ein 6. Platz zu buche.

Wieninger-Libella-Hallenmeister 2017/18 wurde etwas überraschend die kompakte Mannschaft der SG Ruhpolding nach einem knappen 1:0 Finalsieg gegen die JFG Hochstaufen.

Es spielten mit::
Andi Fritz (Tor) – Maxi Thusbass – Daniel Limmer – Tobi Seehuber (3 Tore) – Fabi Liebhart – Moritz Bernauer (1 Tor) – Andi Bauer – Niklas Raab (1 Tor) – Maxi Wagenstaller (1 Tor)

Platzierungen der Endrunde:
1. SG Ruhpolding
2. JFG Hochstaufen
3. SB Chiemgau Traunstein
4. SV Laufen
5. FC Hammerau
6. SG Seeon/Obing/Kienberg
7. TSV Petting
8. JFG Salzachtal

Ein besonderes Lob gab es vom Turnierorganisator Stefan Fritzenwenger für die reibungslose und professionelle Ausrichtung der Endrunde an die neue Crew um den Abteilungsleiter Fußball Simon Mussner und den Jugendabteilungsleiter Fußball Christian Stadler (DANKE).

Die B-Jugend-Trainer der SG Seeon/Obing/Kienberg

post

Neue Abteilungsleitung bei den Fußballern gewählt

Simon Mußner an der Spitze eines „Sechserteams“ beim SV Seeon

Seeon. Die Abteilungsversammlung der Fußballabteilung des SV Seeon im Cafe „Waltenbergstüberl“ brachte eine neue Abteilungsführung. Simon Mußner wurde an die Spitze der Fußballer gewählt, er übernimmt das Amt von Barbara Okunzuwa für die nächsten Jahre. 47 Mitglieder der Fußballabteilung gaben nicht nur den Neuwahlen einen würdigen Rahmen.

Der 2. Vorsitzende Hans Ettenhuber führte in Verhinderung von Okunzuwa die Versammlung durch. Er konnte den 1. Vorsitzenden Christian Höfling begrüßen. Er berichtete von 124 Erwachsenen Mitgliedern der Fußballabteilung, die Zahl der Kinder und Jugendlichen belaufen sich auf 131, eine stolze Zahl! Mit sechs Juniorenmannschaften ist man im Spielbetrieb vertreten: Davon spielen die A-Junioren (Kreisklasse mit Obing und Altenmarkt), die B-Junioren (Kreisklasse mit Obing und Kienberg), C-Junioren (Gruppe Ruperti mit Obing und Pittenhart) als Spielgemeinschaften. Die D-/E- und F-Junioren nehmen in der Gruppe Ruperti am Ligaspielbetrieb teil. Eine Damenmannschaft spielt als SG mit Obing und Pittenhart in der Kreisklasse, die Erste Mannschaft des SV Seeon/Seebruck ist in der Kreisliga vertreten, die zweite Herrenmannschaft spielt in der B-Klasse. „Dazu sind natürlich auch viele Trainer nötig, um den Spielbetrieb bestreiten zu können“, informierte Ettenhuber.

Den Kassenbericht verlas Christian Höfling, der auch gleich die Entlastung der Abteilungsleitung vornahm.

Der Vorsitzende führte auch die Neuwahlen durch, die folgendes einstimmiges Ergebnis brachte: 1. Abteilungsleiter Simon Mußner, 2. Abteilungsleiter Michael Pemler, 3. Abteilungsleiter Andreas Kinzner, 1. Jugendleiter Christian Stadler, 2. Jugendleiter Sebastian Axthammer, Kassier Hannes Georg. Höfling gratulierte dem neuen „Sechserteam“ und wünschte ein glückliches Händchen. Simon Mußner bedankte sich bei seiner Antrittsrede für das entgegengebrachte Vertrauen und bedankte sich bei seiner Vorgängerin Barbara Okunzuwa für ihre unermüdliche Arbeit. Aber auch der Dank ging an Stellvertreter Helmut Heinzmann, der ebenfalls sein Amt zur Verfügung stellte.

Er stellte den neuen Trainer der Herrenmannschaft, Patrick Schön vor und lobte dabei Ralf Rößler, der fünfeinhalb Jahre auf der Kommandobrücke des SVS stand. „Nur durch seinen Verzicht haben wir Patrick Schön an Land ziehen können, meine Hochachtung gilt Ralf Rößler für seine Entscheidung“.

Der neue 2. Abteilungsleiter Michael Pemler gab gleich viele Termine bekannt und verwies dabei auf die Juniorenturniere, die in der eigenen Halle durchgeführt werden: Am 13. Januar 2018 spielen Vormittags die F-Junioren und Nachmittag die D-Junioren die „Libella-Endrunde“, das Gleiche gilt für die B-Junioren am 3. Februar. Die Herrenmannschaft spielt in Obing (30. Dezember) und Breitbrunn (20. Januar) je ein Hallenturnier, am 27. Januar folgt das „Interne“, dass wiederbelebt werden soll. Im Anschluss bedankte sich Pemler bei den Schiedsrichtern der Abteilung für ihren Einsatz und übergab Niklas Raab, Andi Fritz, Michael Pemler und Thomas Donhauser je ein Trikot. Bernhard Seitlinger war 30 Jahre Schiedsrichter und wird separat von der Abteilungsleitung noch geehrt. 

Christian Höfling informierte mit Markus Heinzmann über die Modernisierungsmaßnahmen des Sportheimes. „Die soll wieder ein Treffpunkt für alle werden“. Desweitern gab er einen kurzen Abriss der Arbeit und der Vorhaben der Vorstandschaft seit den Neuwahlen im April.   – td 

 

Foto – td: Die neue Abteilungsleitung mit (von links) Simon Mußner, Sebastian Axthammer, Hannes Georg, Andreas Kinzner, Michael Pemler und Christian Stadler.      

post

Patrick Schön übernimmt den SV Seeon/Seebruck

Trainer Ralf Rößler ebnet den Weg für die neue Konstellation

Der abstiegsbedrohte Fußball-Kreisligist hat einen neuen Trainer für die nächsten anderthalb Jahre. Patrick Schön übernimmt den SVS als Spielertrainer schon zur Winterpause und den bevorstehenden restlichen neun Spielen in der Kreisliga 1. Der bisherige Coach Ralf Rößler machte nach fünfeinhalb Jahren auf der Kommandobrücke den Weg für die neue Konstellation frei.

„Ich hätte im Sommer nach sechs Saison meinen Posten zur Verfügung gestellt“, sagt Rößler, der mitentscheidend für die Verpflichtung des Traunsteiners war. „Ich räume für Patrick den Stuhl, denn so einen Spieler bekommt man nur einmal“. Der 56-jährige erreichte in seiner Regentschaft von fünfeinhalb Jahren alles. Nach der Übernahme der Truppe 2012 spielte er in der Kreisklasse zwei Jahre vorne mit, ehe 2015 der langersehnte Aufstieg in die Kreisliga gelang. Zweimal in Folge gelang der Klassenerhalt. „Damit haben wir eigentlich alles erreicht und ich wünsche dem Patrick und der Truppe alles erdenklich Gute!“

Schön war bis zu Oktober Kapitän beim SB Chiemgau Traunstein und führte die Kreisstädter in den letzten drei Jahren von der Bezirksliga Ost und die Bayernliga. Nun tritt er das Amt als Aktivcoach beim SV Seeon/Seebruck an, der wie in der Vorsaison ums Überleben in der Kreisliga kämpft. „Ich bin ein Vollblut-Fußballer und mache nun den nächsten Schritt in meiner Karriere, ich habe in Traunstein viel Erfahrung gesammelt“, so der 29-jährige. „Wir werden ab der Vorbereitung Vollgas geben, um die Liga zu halten“, gibt sich der Neu-Coach kämpferisch, der selbst hofft „der Mannschaft helfen zu können“. Zwei Spieler kehren zurück, die im letzten Jahr ihren Heimatverein verlassen haben. Michael Pemler kommt aus Oberfeldkirchen und Jonas Ettenhuber (ASV Eggstätt) ist als Torwart für die zweite Mannschaft vorgesehen. Mit dem Trainerteam Erik Hastenteufel, Andreas Probst und Thomas Wolf hat Schön die verlängerten Arme an der Linie.            – td

Foto: SVS/td

Bilduntertitel:

Der neue Spielertrainer des SV Seeon/Seebruck, Patrick Schön (Mitte) mit den beiden Abteilungsleitern Simon Mußner (links) und Thomas Donhauser.