post

Traumbedingungen im Trainingslager in Südtirol

SV Seeon/Seebruck absolviert ein Vier-Tage-Trainingslager in Kurtinig

Seeon. Der Fußball-Kreisligist SV Seeon/Seebruck ist eine Woche vor dem Start in die Frühjahrsrunde zu ihrem traditionellen Trainingslager in Kurtinig/Südtirol aufgebrochen. Vier Tage war die Truppe von Ralf Rößler mit seinem Trainerteam unterwegs und konnte bei Traumbedingungen fünf Trainings- und… zwei Laufeinheiten absolvieren.

33 Mann, davon 24 Spieler traten bei strömenden Regen am vergangenen Donnerstag die Reise nach Südtirol an. Nachdem am Brenner noch Schneefall dazu kam änderte sich das Wetter beim Trip in den Süden schlagartig. Bei 20 Grad und herrlichen Sonnenschein blieben beim SVS-Tross in den folgenden vier Tagen keine Wünsche offen. Wie schon seit elf Jahren gastieren die Chiemseer im Hotel „Teutschhaus“ in Kurtinig, dort wurden die Trainingseinheiten am heimischen Fußballplatz des FC Weinstrasse Süd absolviert. Viel Grundlagentechnik, Spielformen und beim finalen Training die Standards standen auf dem Programm. Am Morgen führte Fitnesscoach Florian Schroll die Truppe durch die noch kahlen Weinanbaugebiete rund um das malerische Dorf im Südtiroler Unterland, zehn Kilometer unterhalb des Kalterer Sees. Im Verlauf des Trainingslagers wurde auch die Kameradschaft groß geschrieben, der Wellnessbereich des Hotels stand zur Verfügung, Poker- und Kartenrunden standen hoch im Kurs. Nach dem letzten Training am Samstag wurde noch ein gemeinsamer Besuch eines Weinkellers zu einem weiteren Highlight der strapaziösen Tage.

Für den Auftakt am kommenden Sonntag um 16 Uhr in der Kreisliga 2 gegen den TSV Peterskirchen in Seeon, steht am Mittwoch, 15. März um 19.30 Uhr noch ein weiterer Test an: Die Rößler-Elf gastiert beim Kreisklassisten SB Chiemgau Traunstein II am Kunstrasen im Jakob-Schaumaier-Sportpark. – td

Foto:
Die Truppe des SV Seeon/Seebruck vor dem Hotel „Teutschhaus“ mit dem Gastgeber Walter Teutsch (vorne links)